DER FC GOSSAU STEHT AM ALLIANZ REGIOMASTERS IN DER KREUZBLEICHE IM EINSATZ

Am Sonntag, 8. Januar 2017, steht bereits der erste Termin für den FC Gossau auf dem Programm. In der St. Galler Kreuzbleiche-Halle bestreitet das Team das Allianz Regiomasters. Die Fürstenländer sind in der Gruppe zwei eingeteilt und spielen gegen den FC Abtwil-Engelburg, FC Au-Berneck und AS Calcio Kreuzlingen.  

Die Gossauer müssen am Sonntag früh ran, bereits um 9.15 Uhr wird die erste Partie gegen den AS Calcio Kreuzlingen angepfiffen. Um 11.15 Uhr duellieren sich die Gossauer mit dem FC Au-Berneck und um 13.15 Uhr heisst der Kontrahent FC Abtwil-Engelburg.

Team soll selber bestimmen, wer spielt
Beim Regiomasters soll es in erster Linie Spass machen, trotzdem will der FC Gossau natürlich so weit wie möglich kommen. „Da nicht jeder gerne in der Halle spielt, überlassen wir die Zusammenstellung des Teams den Spielern. Ich denke es wird ein gut gemischtes Team aus jungen und älteren Spielern sein“, erklärt Assistenztrainer Stefano Polati.

Viertelfinalspiele ab 15 Uhr
Sollten die Gossauer die Gruppenspiele auf dem ersten oder zweiten Platz abschliessen, wartet im Viertelfinale ein Gegner aus der Gruppe eins, ansonsten ist das Turnier für den FCG vorbei. In dieser Gruppe spielen der FC St. Otmar, der FC Steinach, der FC Herisau und der FC Winkeln.

Erstes Testspiel gegen Wil 2
Am Samstag, 14. Januar 2017, wird bereits ein erstes Mal getestet, die 2. Liga interregional Equipe des FC Wil fordert die Gambino-Elf heraus. Der FC Gossau wird die Rückrunde, welche am Sonntag, 5. März 2017, mit dem Auswärtsspiel beim USV Eschen Mauren beginnt, mit wenigen personellen Veränderungen in Angriff nehmen. „Es wird höchstens ein bis zwei Änderungen im Kader geben“, so Polati.

Trainingslager in Spanien
Auch in diesem Jahr bereitet sich der FC Gossau in wärmeren Gefilden auf die Rückrunde vor. Am Sonntag, 12. Februar 2017, reist der Tross für eine Woche ins spanische Marbella, um sich den den letzten Schliff auf die kommenden Aufgaben zu geben.

Top