DERBY GEHT ERNEUT AN DIE PIKES

(kr) Auch im dritten Aufeinandertreffen gibt es für Weinfelden gegen die Hechte aus Romanshorn nichts zu holen. Diese überzeugen vor allem im Schlussdrittel und siegen am Ende hoch mit 8:3.

Das Spiel begann gleich mit einem Donnerschlag. Bereits nach 39 Sekunden lagen die Pikes nach einer Unkonzentriertheit in der Weinfelder Defensive in Führung. Doch die Weinfelder liessen sich davon nicht beeindrucken und antworteten nur 27 Sekunden später durch einen Weitschuss von König mit dem 1:1. Damit war die Partie lanciert und die beiden Teams schenkten sich nichts. In der 5. Minute gingen die Gastgeber durch Strasser erneut in Führung. In der Folge wogte das Spiel hin und her mit weiteren guten Chancen auf beiden Seiten. Diverse Strafen konnten nicht genutzt werden und es dauerte bis zur 18. Minute, bis Schläppi auf Zuspiel von Dolana den verdienten Ausgleich erzielen konnte. Doch damit war das Drittel jedoch noch nicht gelaufen. 15 Sekunden vor der ersten Sirene brachte Ambühl sein Team etwas glücklich zum dritten Mal in Führung.

Nach der Pause erzeugten die Pikes mehr Druck, doch Weinfelden hielt lange Zeit erfolgreich dagegen. Bei Spielmitte gelang den Hechten jedoch ein vorentscheidender Doppelschlag. In der 28. und 31. Minute trafen Urech und Mayolani gleich zweimal und die Pikes zogen damit auf 5:2 davon. Den Weinfeldern gelang zwar in der 35. Minute durch König der dritte Treffer, doch die Pikes stellten kurz vor der zweiten Pause den alten Drei-Tore-Vorsprung durch einen Treffer von Stäheli wieder her.

Im Schlussdrittel übernahmen die Pikes dann definitiv das Spieldiktat. Individuelle Fehler in der Weinfelder Defensive ermöglichten den Gastgebern dann in der 48. und 49. Minute mit einem weiteren Doppelschlag durch D. Gartmann und Suter den Ausbau der Führung auf 8:3. Damit war das Spiel endgültig gelaufen und bis zur Schlusssirene änderte sich nichts mehr am Resultat.

Pikes – Weinfelden 8:3 (3:2, 3:1, 2:0)
EZO Romanshorn – 194 Zuschauer – Sr. Baum (Scarpatetti, Spring)
Tore: 1. Gartmann D. (Strasser) 1:0, 2. König (Araujo, Hofer) 1:1, 5. Strasser (Gartmann D, Brändli) 2:1, 18. Schläppi (Dolana, Figini) 2:2, 20. Ambühl (Loosli, Wildhaber) 3:2, 29. Urech (Strasser, Stäheli) 4:2, 31. Mayolani (Müller L., Schläppi) 5:2, 35. König (Araujo, Moser) 5:3, 39. Stäheli (Müller L., Schläppi) 6:3, 48. Gartmann D. (Strasser, Brändli) 7:3, 49. Suter (Loosli, Ambühl) 8:3
Strafen: 3mal 2 Min. gegen Pikes, 2mal 2 Min. gegen Weinfelden
Weinfelden: Gemperle (20. Walker); Moser, Birrer, Müller J., Gemperli, Maraffio, Dolana, Hofer, König, Rothen, Schläppi, Araujo, Figini, Bruni, Mathis R. Abwesend: Caminada, Mathis D., Müller P., Nater, Schneider
Pikes: Witschi (Schenkel); Müller K., Müller L., Gartmann S., Gartmann D., Urech, Niederhäuser, Stäheli, Wildhaber, Baumgartner, Mayolani, Loosli, Schläppi, Reinmann, Brändli, Ambühl, Strasser, Suter – Abwesend: Mettler Th., Mettler E., Jeitziner

Top