DEUTLICHE NIEDERLAGE DES UHC WASA

Für die gut in die Saison gestarteten St. Galler war gegen Leader Alligator Malans nichts zu holen. Trotz einem Aufbäumen um Spielmitte musste die Maienfelder Lust Halle mit einer klaren 4:10 Niederlage verlassen werden.

(UHC WaSa) Dass die Alligatoren diese Saison zu den Titelaspiranten gehören, bewiesen sie diese Saison bereits und nun durfte WaSa erfahren warum. Die Malanser legten ein horrendes Tempo im Spiel mit und ohne Ball hin, so dass WaSa sich fast nur mit verteidigen beschäftigt sah. Dass es nach 20 Minuten nur 0:3 stand, war Dominic Jud im Tor der St. Galler zu verdanken.

Das Spielgeschehen änderte sich erst ab der 26. Minute und Kevin Berrys 5:0. Mit diesem komfortablen Vorsprung schaltete Malans einen Gang zurück während WaSa gleichzeitig immer besser in Spiel fand. Die Leistungssteigerung wurde durch Chris Eschbach (32.) und Michi Schiess (35.) belohnt. Weitere Chancen den Rückstand zu verkleinern liessen die WaSaner aber aus, denn oft liessen sie den direkten Zug aufs Tor vermissen. Zudem zeichnete sich Martin Hitz mit zwei Glanzparaden aus.

Die Gäste liessen aber nicht locker und durch zwei Tore von Nico Conzett und Chris Eschbach, jeweils auf Zuspiel des anderen, war bis zur 47. Minute der Anschluss zum 4:5 geschafft. Die Spannung im Spiel war zurück, dies merkten wohl auch die Malanser Hausherren. Bevor WaSa den Ausgleich hätte erzielen können, begannen sie wieder zu Spielen wie im ersten Drittel. Mit zwei Doppelschlägen (50./51. und 54.) liessen sie keine Zweifel mehr aufkommen, wer an diesem Abend als Sieger die Halle verlässt.

Alligator Malans – Waldkirch-St.Gallen 10:4 (3:0, 2:2, 5:2)
MZH Lust Maienfeld. 321 Zuschauer. – SR Schüpbach/Studer.
Tore: 4. Buchli (Braillard) 1:0, 13. Friolet (Veltsmid) 2:0, 14: Buchli (Braillard) 3:0, 24. P.Vetsch (N.Vetsch) 4:0, 26. Berry (Braillard) 5:0, 32. C.Eschbach (R.Mittelholzer) 5:1, 35. Schiess (C.Eschbach) 5:2, 42 Conzett (C.Eschbach) 5:3, 47. C.Eschbach (Conzett) 5:4, 50. Buchli (Braillard) 6:4, 50. Friolet (Nurmela) 7:4, 54. Dominioni (Tromm) 8:4, 54. Laely 9:4, 58. Laely (Braillard) 10:4.
Strafen: keine gegen Malans. keine gegen Waldkirch St.Gallen.
Alligator Malans: Hitz; Camenisch, Veltsmid; Koller (ab 21. P.Vetsch), Künzli; Berry, Gartmann; Nurmela, Hartmann, Friolet ; Laely, Braillard, Buchli; Nett (ab 41. Dominioni), Tromm, N.Vetsch.
Waldkirch St.Gallen: Jud; Meier, Sonderegger; Eggenberger, T.Mittelholzer; Flüeler, M. Sutter; Conzett, C.Eschbach, R. Mittelholzer; D.Alder, J.Alder, Schiess; Kralik, Büchel, Stieger; L.Sutter, Houra, Pfau, Schmied.
Bemerkungen: 15. Lattenschuss Hartmann, 34. Lattenschuss Karlik; 54. Timeout Waldkirch St.Gallen.
Beste Spieler: Friolet für Alligator Malans, C.Eschbach für Waldkirch-St.Gallen.

Top