DÜBENDORF GEWINNT IN FRAUENFELD – WEINFELDEN BESIEGT WETZIKON

In der 1. Liga Gruppe OST baut der EHC Dübendorf seine Siegesserie weiter aus und gewinnt in Frauenfeld mit 5:3. Ein Prestigeerfolg gelingt der SC Weinfelden beim 6:5 gegen den EHC Wetzikon. Dafür bleiben die Wiler auch im dritten Spiel in Folge ohne Tor und verlieren in Chur gegegen die Capricorns mit 0:5. 


Klare Sache für die PIKES

Die PIKES besiegen den EHC Seewen im Heimspiel klar und deutlich mit 5:1. Die Entscheidung fällt in der ersten Minute des Schlussdrittels, als die Oberthurgauer innerhalb von 18 Sekunden mit einem Doppelschlag auf 5:1 davon zogen. Man des Spiels war Christian Strasser, der mit seinen zwei Toren die Romanshorner auf die Siegerstrasse führte. Die Schwyzer waren nicht in der Lage ihre guten Leistungen aus den vergangenen Begegnungen abzurufen.

PIKES EHC Oberthurgau – EHC Seewen 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)
Telegramm


Weinfelden feiert Heimsieg über Wetzikon

Nach einem frühen 0:2 Rückstand kann der SC weinfelden am Ende einen 6:5 Erfolg in der Verlängerung gegen den EHC Wetzikon feiern. Zunächst nahm die Begegnung den erwarteten Verlauf und die Zürcher Oberländer legten schnell zwei Treffer vor. Der SC Weinfelden liess sich aber auch von einem 1:3 sowie 3:5 nicht aus der Ruhe bringen und glich das Spiel in der 53. Minute aus. Den spielentscheidenden Treffer markierte Pascal Gemperli.

SC Weinfelden – EHC Wetzikon 6:5 (1:2, 2:2, 2:1, 1:0)
Telegramm


Dübendorf setzt sich an der Tabellenspitze fest

Mit einem 5:3 Sieg in Frauenfeld untermauert der EHC Dübendorf seine Spitzenposition. Die Führung wechselte zunächst hin und her aber in der 34. Minute gelang Joshua Blasbalg das 4:3 für die Glattaler. Die Frauenfelder kamen danach nicht mehr zum Ausgleich und kassierten knapp drei Minuten vor Schluss den fünften Gegentreffer. Der Gruppenfavorit baute damit seine Serie auf unglaubliche neun Siege aus.

EHC Frauenfeld – EHC Dübendorf 3:5 (1:1, 2:3, 0:1)
Telegramm


Bülach bezwingt Arosa nach Penalties

In einer interessanten Partie gewinnt der EHC Bülach gegen den EHC Arosa in der Overtime mit 3:2. Die Zürcher Unterländer gingen bereits nach 96 Sekunden in Führung aber die Bündner kehrten die Partie mit einem Treffer in der 46. Minute. Knapp fünf Minuten vor dem Ende gelang dem Heimteam mit einem Überzahltor der Ausgleich. Am Schluss behielten die Bülach im Penaltieschiessen das bessere Ende für sich.

EHC Bülach – EHC Arosa 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0)
Telegramm


Wiler bleiben in Chur ohne Tore

Der EC Wil bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne Torerfolg und verliert sein Gastspiel in Chur mit 0:5. Im ersten Drittel vermochte die Ott-Equipe noch gut mithalten, kassierte aber in den zweiten 20 Minuten zwei Gegentore. Auch im letzten Abschnitt waren die Äbtestädter nicht in der Lage den Favoriten in Bedrängnis zu bringen und der schwarze Kobold zappelte noch weitere dreimal im Netz.

EHC Chur Capricorns – EC Wil 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)
Telegramm


Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Dübendorf 18 14 0 0 4 95 : 45 42
2 EHC Bülach 18 13 1 0 4 81 : 38 41
3 EHC Chur Capricorns 18 10 2 3 3 81 : 46 37
4 EHC Frauenfeld 18 11 1 1 5 68 : 49 36
5 EHC Arosa 19 11 0 2 6 76 : 61 35
6 EHC Seewen 19 10 1 1 7 73 : 68 33
7 EHC Wetzikon 18 9 1 1 7 63 : 58 30
8 PIKES EHC Oberthurgau 18 9 0 0 9 66 : 54 27

9 SC Weinfelden 18 4 1 0 13 56 : 103 14
10 EC Wil 18 1 1 0 16 37 : 99 5
11 EHC Uzwil 18 0 0 0 18 20 : 95 0
Top