DÜBENDORF GEWINNT SPITZENSPIEL GEGEN FRAUENFELD – WILER UNTERLIEGEN CHUR

Mit einem knappen 2:1 im Spitzenkampf über den EHC Frauenfeld baut der EHC Dübendorf seine Spitzenposition weiter aus. Klare Siege feiern Wetzikon und die PIKES, etwas überraschend unterliegt Arosa zu Hause dem EHC Bülach. Ohne Punkte bleibt auch der EC Wil bei der 3:6 Niederlage gegen Chur.


PIKES gewinnen beim heimstarken Seewen

Einen souveränen 6:3 Sieg feiern die PIKES in Seewen. Den Grundstein zum Sieg legten die Oberthurgauer mit zwei schnellen Treffern in der vierten Minute. Nach zwei weiteren Toren im Startdrittel war die Partie zugunsten der Gäste gelaufen. Den mittleren Abschnitt konnten die Schwyzer zwar mit 2:1 Toren für sich entscheiden, doch zu mehr reichte es dem Heimteam nicht.

EHC Seewen – EHC PIKES Oberthurgau 3:6 (0:4, 2:1, 1:1)
Telegramm


Arosa unterliegt dem EHC Bülach

Auf die Erfolgsspur zurück findet der EHC Bülach beim 3:2 Erfolg in Arosa. Die Zürcher Unterländer konnten dabei zweimal nach einem Rückstand reagieren. Auf das 0:1 folgte nur gerade drei Minuten danach der Ausgleich. Erst 49 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, als die Schanfigger erneut in Führung gingen, diese hielt bis ins Schlussdrittel. Den goldenen Treffer erzielte Lukas Walder in der 49. Minute.

EHC Arosa – EHC Bülach 2:3 (1:1, 1:0, 0:2)
Telegramm


Dübendorf gewinnt Spitzenkampf

Der EHC Dübendorf feiert beim 2:1 im Spitzenspiel gegen den EHC Frauenfeld einen weiteren Sieg. Die Zuschauer mussten lange auf den ersten Treffer warten. Erst in der 43. Minute zappelte der Puck erstmals im Netz der Gäste. Nur gerade vier Minuten danach stand es bereits 2:0 für die Glattaler. Im Powerplay verkürzten die Frauenfelder zwei Minuten später auf 1:2. Doch der Gruppenfavorit konnte die drei Punkte über die Zeit retten.

EHC Dübendorf – EHC Frauenfeld 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)
Telegramm


Wetzikon mit hohem Sieg gegen Weinfelden

Wetzikon gewinnt sein Heimspiel gegen den SC Weinfelden nach einem starken Mitteldrittel mit 8:3. Zwar konnten die Trauben aus Weinfelden zunächst in Führung gehen, doch danach gab es keine Wetziker Geschenke mehr. In den zweiten 20 Minuten trafen die Zürcher Oberländer gleich viermal und auch im Schlussdrittel fand der schwarze Kobold noch weitere dreimal den Weg in das Weinfelder Tor.

EHC Wetzikon – SC Weinfelden 8:3 (1:1, 4:1, 3:1)
Telegramm


Wiler Bären müssen sich Churer Capricorns beugen

Mit 3:6 verliert der EC Wil sein Heimspiel gegen den EHC Chur Capricorns und muss weiterhin auf Punktezuwachs warten. Die Basis zum Sieg legten die Churer mit zwei Toren innerhalb von drei Minuten. Mit einem Treffer in Überzahl konnten die Bären aber noch im Startdrittel auf 1:2 verkürzen. Mit einem Doppelschlag innert knapp 120 Sekunden bogen die Steinböcke auf die Siegerstrasse ein. Danach waren die Wiler nicht mehr in der Lage zu reagieren.

EC Wil – EHC Chur Capricorns 3:6 (1:2, 1:3, 1:1)
Telegramm


Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Dübendorf 23 18 1 0 4 121 : 51 56
2 EHC Chur Capricorns 23 13 2 4 4 101 : 62 47
3 EHC Frauenfeld 23 13 3 1 6 89 : 60 46
4 EHC Bülach 23 14 1 2 6 92 : 57 46
5 EHC Wetzikon 23 11 3 2 7 85 : 70 41
6 EHC Arosa 22 12 1 2 7 87 : 71 40
7 EHC Seewen 22 12 1 1 8 89 : 81 39
8 PIKES EHC Oberthurgau 23 10 1 2 10 85 : 72 34

9 SC Weinfelden 23 4 1 1 17 69 : 133 15
10 EHC Uzwil 22 2 0 0 20 34 : 113 6
11 EC Wil 23 1 1 0 21 47 : 129 5
Top