EC WIL PRÄSENTIERT DAS NEUE TEAM FÜR SAISON 2018/19

Der EC Wil hat offiziell die Saison 2018/19 in Angriff genommen. Anlässlich des Kickoffs, welches im Sportpark Bergholz stattfand, wurde das Kader vorgestellt und Informationen zur neuen Saison kommuniziert.

Mit der im Durchschnitt jüngsten Mannschaft in der 1. Liga (Durchschnittsalter 21 Jahre) wurde die vergangene Saison
die sportlich erfolgreichste seit 2006. Dieser Erfolg zeigt, dass der eingeschlagene Weg, auf junge, talentierte Spieler zu setzen, wohl der richtige ist. Diese Linie wird den gemäss EC Wil-Verantwortlichen auch in der kommenden Saison 2018/19 weitergeführt.

Eine wichtige Änderung gibt es im Konzept der Mannschaftszusammenstellung. Setzte man in der vergangenen Saison B-Lizenzspieler von Partnervereinen ein, wird der EC Wil die kommende Saison mit einem „eigenen“ Kader bestreiten. Die Planungen sind abgeschlossen und die Mannschaft befindet sich bereits im Sommertraining.

Trainerteam

Das erfolgreiche Trainer-Duo Andreas Ritsch und Emanuel Karrer unterschrieb bereits während der abgelaufenen Saison für ein weiteres Jahr. Auch im Staff gibt es keine Veränderungen. Rolf Herzog bleibt weiterhin der Materialwart und Gerhard Kalchbrenner die gute Seele als Betreuer. Roland „Singgi“ Singenberger kümmert sich um die Statistiken und Michelle Elsener sorgt für gesunde Spieler.

Goalies

Auf der Goalieposition wechselt Fabio Meier, der letzte Saison vom EHC Bülach ausgeliehen war, fix zum EC Wil. Oliver Etter komplettiert das Goalie-Duo. Er kommt vom Swiss-League-Verein EHC Winterthur ins Bergholz.

Defense

Die Defensive verstärken Lars-Kevin Spillmann vom SC Weinfelden, Florian Huber vom EHC Frauenfeld und Yanik Togo vom EHC Bülach. Mit Marius Herberger, Gian-Andri Stevan, Rico Hungerbühler, Aron Bulgheroni und Jayson Zähner wurden die Verträge verlängert.

Offense

Im Sturm galt es die zu erwartenden Abgänge der beiden Topscorer Diem und Schir zu ersetzen. Mit Andreas Ambühl und Elia-Marius Mettler (beide von den Pikes EHC Oberthurgau) wurden diese Lücken schon früh geschlossen. Mit Fabio Högger konnte ein Center mit Nationalliga-Erfahrung vom EHC Frauenfeld verpflichtet werden.

Die zuletzt ausgeliehenen Spieler Matteo Schärer (EHC Winterthur), Yannick Stiefel (EHC Bülach) und Leeroy Rüsi (EHC Kloten) konnte man definitiv von ihren Vereinen übernehmen. Mit Tommy-Lee Kälin aus der Elite-Mannschaft des EHC Winterthur wechselt ein hoffnungsvolles Talent ins Bergholz. Aus dem eigenen Nachwuchs werden Roy Keller und Aaron Grob in das erweiterte Kader aufgenommen. Die Verträge mit Remo Heitzmann, Dario Eigenmann, Philipp Meier, Andrej Maraffio und Matteo Torino wurden verlängert.


Eishockey 1. Liga presented by:

 


Abgänge

Patrick Hohl, Roman Wuffli (EHC Bassersdorf), Ramon Diem (EHC Bülach), Rubio Schir (EHC Basel), Kevin Liechti (SCRJ Lakers/Pikes Oberthurgau), Beat Trudel (SCRJ Lakers), Fabian Herzog (Rücktritt), Manuel Herzog (2. Mannschaft), John Ungemach (Pikes Oberthurgau), Pascal Blatter (Militär), Felix Vonbun (EC Bregenzerwald), Cyrill Bischofberger (EHC Chur).


 

Top