FORTI GOSSAU MIT ERWARTETER STARTNIEDERLAGE

Zum Start in die neue Handball-Saison musste sich der TSV Fortitudo Gossau bei Wacker Thun erwartungsgemäss mit 20:34 geschlagen geben. 

Für die Gossauer waren die Berner Oberländer der erwartet schwere Brocken und so verlief auch das Spiel. Die Thuner wurden von der Erdin-Truppe in der ersten Viertelstunde etwas gefordert, danach übernahm das Heimteam das Zepter und führten nach 24 Minuten mit 13:5. Auch in der zweiten Hälfte konnten die Rubin-Truppe schalten und walten wie sie wollten und am Ende schaute ein ungefährdeter 34:20 Sieg heraus.

Top