FORTI GOSSAU MIT HÖCHSTER SAISONNIEDERLAGE

Eine hohe 17:33-Niederlage setzt es für den TSV Fortitudo Gossau bei Pfadi Winterthur ab, bereits zur Pause liegt die Erdin-Truppe mit 9:18 im Hintertreffen. Am Ende beträgt der Unterschied ganze 16 Treffer.

Die Gossauer gingen zwar durch ihren Topscorer Lucius Graf in Führung, doch danach war bei Forti nicht mehr viel los. Schnell einmal lag der Aussenseiter mit 1:4 zurück und nach etwas mehr als eine Viertelstunde stand es schon 3:10 aus der Sicht der Fürstenländer.

Elf Treffer Unterschied zur Pause

Und so nahm das Unheil seinen Lauf und knapp acht Minuten vor der Pause erhöhte Pfadi auf 14:4. Im diesem Stil ging es bis zum Pausenpfiff auch weiter und mit einem Resultat von 8:19 standen die Zeichen in der zweiten Hälfte auch nicht besonders gut.

Resultat wurde immer krasser

Nach achteinhalb Minuten im zweiten Durchgang trafen die Eulachstädter zum 25:9 aber für die beneidenswerten Gossauer war damit der Abend noch lange nicht vorbei. Winterthur gab kein bisschen nach und warf Tor um Tor. Forti raffte sich noch ein wenig auf und schoss immerhin noch acht Tore.

Top