HOHER SIEG FÜR DEN LC BRÜHL

Einen deutlichen 39:18 Sieg feiert der LC Brühl bei seinem Gastspiel bei Yellow Winterthur in der Spar premium League 1. 

(LC Brühl) Den St. Galler SPL-Handballerinnen gelang ein deutlicher Sieg gegen Yellow Winterthur. Mit 21 Toren Vorsprung gewannen sie die Auswärtspartie (18:39/12:13) gegen den Tabellenfünften. Doch zu Beginn sah es nicht nach einem St. Galler Triumph aus. Brühl startete verhalten. Obwohl sich bald die Überlegenheit der Ostschweizerinnen zeigte, gelang es ihnen nicht, das Spiel wirklich unter Kontrolle zu bringen. Die Winterthurerinnen traten abgeklärt auf. Sie versuchten, das Spieltempo hoch zu halten und die Brühler Abwehr durch Gegenstösse zu überrumpeln, was einige Male gelang. Die Brühlerinnen hingegen haderten zu oft und vergaben etliche Chancen.

Konzentrierter Start
Doch nach der Pause waren die Favoritinnen wie ausgewechselt. Brühl startete konzentriert in die zweite Halbzeit. Durch konsequente Deckung und die hervorragende Torhüterin Fabia Schlachter liessen sie den Gegnerinnen keine Chance mehr. Zudem gelingen den Brühlerinnen schnelle Konter. Innerhalb kurzer Zeit ziehen die St. Gallerinnen uneinholbar davon. Yellow Winterthur wird richtiggehend überrannt, die überforderten Gegnerinnen wissen Brühls Angriffslust nichts entgegenzusetzen. Das Brühler Team agiert kompakt und geschlossen – und gewinnt verdient in grosser Höhe. Brühl bleibt mit diesem Sieg auf dem zweiten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter Titelverteidiger Spono Nottwil.

Yellow Winterthur – LC Brühl 18:39 (12:13)
Winterthur Eulach, 100 Zuschauer, Sr. Abalo/Maurer
Brühl mit: Dokovic/F.Schlachter; Özcelik, Goricanec (6), Koslowski (5), Mustafoska (5/2), R.Kündig (3), Fink (1), Fudge (5), M.Schlachter, Haag (5), Murer (8), K.Kündig (1)
Brühl ohne: Oberli, Ussia, Wenger (verletzt)
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Brühl

Top