KLARER ERFOLG FÜR DEN LC BRÜHL

Der LC Brühl schlägt in der Spar Premium League den LK Zug mit 32:27 und bleibt damit weiterhin erster Verfolger der SPONO Eagles aus Luzern.

(LC Brühl) Die Brühler SPL-Handballerinnen erzielten gegen LK Zug einen souveränen Sieg. Mit 32:27 (16:13) gewannen sie das Heimspiel gegen Verfolger Zug. Den St. Gallerinnen gelang ein Start nach Mass: Durch konsequente Deckung, schnelle und schön herausgespielte Tore gingen die Ostschweizerinnen rasch in Führung, die sie auf 6:1 ausbauten. Doch Zug fing sich und kam besser ins Spiel. Die Innerschweizerinnen, die anfangs ob Brühls starkem Angriffsspiel überrumpelt schienen, holten auf. Es gelang ihnen, an Brühl dranzubleiben. Denn die St. Gallerinnen liessen plötzlich die Angriffslust und die konsequente Deckung missen, welche sie zu Beginn des Matches hervorragend gezeigt hatten. Zug nutzte die Brühler Schwäche und mauserte sich zum ebenbürtigen Gegner – auch wenn es ihnen nicht gelang, in Führung zu gehen.

Brühlerinnen fingen sich wieder
Doch im letzten Drittel fingen sich die Ostschweizerinnen wieder. Sie rissen das zuvor ausgeglichen verlaufende Spiel an sich und erarbeiteten sich einen Vorsprung, den sie bis zum Ende der zweiten Halbzeit konstant hielten. Brühls Trainer Werner Bösch zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams. Besonders freute ihn, dass Jenny Murer nach langer Verletzungspause wieder im Einsatz stand. „Die Partie stand nie auf der Kippe“, lobte Bösch. „Wir liefen nie Gefahr, das Spiel aus der Hand zu geben.“ Seine Equipe habe verdient und souverän gewonnen, so sein Fazit. Mit dem Sieg bleiben die St. Gallerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz, zwei Punkte trennen sie vom Tabellenleader und amtierenden Meister Spono Nottwil.

LC Brühl – LK Zug 32:27 (16:13)
St. Gallen Kreuzbleiche, 350 Zuschauer, Sr. Jergen/ Zaugg
Brühl mit: Dokovic/F.Schlachter; Özcelik (3), Goricanec, Koslowski (11/5), Mustafoska (4/1), R.Kündig, Fink (3), Fudge (5), M.Schlachter (1), Haag (1), Murer, K.Kündig (4)
Brühl ohne: Oberli, Ussia, Wenger (verletzt)
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Brühl, 2mal 2 Minuten gegen Zug

Top