KNAPPER ERFOLG FÜR DEN LC BRÜHL

Mit einem knappen 26:25 Sieg können sich die Brühlerinnen in der Finalrunde der Spar Premium League beim LK Zug durchsetzten und verbleiben an der Tabellenspitze.

(LC Brühl) Das war knapp: mit 25:26 (13:16) gewannen die SPL-Handballerinnen des LC Brühl auswärts gegen LK Zug. Die Brühlerinnen starteten gut in die Partie. Zwar spielten sie nicht fehlerfrei, doch sie gingen trotzdem schnell in Führung. Zug versuchte, mit schnellem Spiel dagegen zu kämpfen, doch den St. Gallerinnen gelang es, ihren Vorsprung dank guter Deckungsarbeit zu verwalten. Kurz vor der Pause wurde das Brühler Spiel unkonzentriert. Diese kleine Schwächephase nutzte Zug, um auf drei Tore heranzukommen.

Besserer Start
Die Gäste starteten besser in die zweite Halbzeit – doch nach kurzer Zeit war es vorbei mit der St. Galler Überlegenheit: Die Brühlerinnen agierten fahrig, unkonzentriert, es unterliefen ihnen Fehler. Die Zugerinnen drehten auf und übernahmen sogar die Führung, Brühl geriet zwei Tore ins Hintertreffen. Doch die Gäste fassten sich wieder. Es gelang ihnen, das Spiel zu drehen. Brühl agierte nun konzentriert bis zum Schluss, liess in der Deckung nur noch wenige Gegentreffer zu und gewann das Spiel knapp mit einem Tor Vorsprung. Auf Brühler Seite spielte Kathryn Fudge eine überragende Partie. Durch den Sieg ist Brühl nach wie vor auf Platz eins der Tabelle, mit zwei Punkten Vorsprung auf Spono Nottwil und vier Punkten Vorsprung auf LK Zug.

LK Zug – LC Brühl 25:26 (13:16)
Zug Sporthalle, 350 Zuschauer, Sr. Bär/Süess
Brühl mit: Dokovic/F.Schlachter; Özcelik (1), Goricanec, Mustafoska (6), R. Kündig (1), Wenger (2), Fink (1), Fudge (7), M. Schlachter, Oberli, Haag (4), Murer (3), K. Kündig (1)
Brühl ohne: Ussai (n.e.), Koslowski (verletzt)
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Brühl, 3mal 2 Minuten gegen Zug

Top