SC BRÜHL: LETZTES SPIEL DES JAHRES

Im letzten Spiel dieses Jahres trifft der SC Brühl heute Samstag, 18. November 2017, im Paul Grüninger Stadion um 16.30 Uhr auf den FC Bavois, Gegen Bavois konnten die Brühler bisher immer gewinnen. Anders die letzten drei Partien: Da gab es dreimal nur Unentschieden für Brühl. 

(SC Brühl:Bild: Kurt Frischknecht)
Trotz vier Siegen in den letzten anderthalb Jahren gegen die Waadtländer (dreimal Meisterschaft, einmal Cup), zeigt sich der FC Bavois gegen Brühl jeweils als unangenehmer Gegner. Jüngstes Beispiel war das Aufeinandertreffen im August, in welchem die Kronen unterlegen waren, letzten Endes aber einen glücklichen 1:0 Vorsprung über die Zeit retten konnten.

Es wird eine schwierige Partie

Die Spieler des FC Bavois gehen stets mit voller Leidenschaft und Kampfgeist in die Spiele, wohl im Wissen, dass sie nicht die gleichen finanziellen Mittel haben wie die meisten andern Promotion-League-Mannschaften. Dadurch gestalten sich die Partien gegen sie äusserst schwierig. Ein Blick auf die Resultate zeigt, dass die Waadtländer die Duelle meistens ziemlich ausgeglichen gestalten. Mit etwas mehr Wettkampfglück wären sie sicherlich weiter oben in der Tabelle anzutreffen als auf dem aktuell 12. Platz. Nichtsdestotrotz sind die Brühler in diesem Spiel Favorit. Auf dem Papier ist im Kader der Kronen mehr Qualität vorhanden, die drei Punkte sind deshalb Pflicht für die Kronen.

Auf Claudio Holenstein verzichten

Im letzten Spiel des Jahres muss Trainer Uwe Wegmann auf den gesperrten Claudio Holenstein verzichten, sowie auf die verletzten Rafhinha, Sead Jakupovic Trung Nguyen und Eric Hug.
Anpfiff ist .

Top