UZWIL UND WIL IM GLEICHSCHRITT AUFWÄRTS – PRÄTTIGAUER SIEGEN IN DER OVERTIME

Im letzten Spiel der Runde gewinnt der HC Prättigau-Herrschaft sein Heimspiel gegen den SC Herisau dank eines späten Treffers in der Overtime mit 2:1. Der EHC Uzwil und der EC Wil sammeln im Gleichschritt Punkte, die Hawks bezwingen den EHC Wetzikon mit 3:0 und der EC Wil gewinnt gegen die PIKES mit 6:3. Einen überraschenden 4:3-Sieg verbucht der SC Weinfelden bei seinem Gastspiel in Arosa. Leader Frauenfeld lässt im Tessin bei der 4:5 Niederlage Punkte liegen. 


Prättigauer mit Sieg in der Overtime

Im Duell der Aufsteiger bezwang der HC Prättigau-Herrschaft den SC Herisau dank eines späten Tores in der Verlängerung knapp mit 2:1. Den ersten Treffer in dieser Partie gelang dem Gastgeber in der 26. Spielminute, Roman Peterhans traf in nummerischer Überzahl. Die Appenzeller glichen drei Minuten vor der zweiten Sirene durch James Bommeli aus. In der Overtime sorgte wieder um Peterhans für Bündner Jubel, er traf 59 Sekunden vor Schluss und bescherte den Gastgebern den Zusatzpunkt.

HC Prättigau-Herrschaft – SC Herisau 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) 
Telegramm


Wiler Heimsieg

Einen 6:3-Erfolg feierte der EC Wil auf heimischen Eis gegen die PIKES. Die Bären führten nach knapp 17 Minuten bereits mit 3:0 und sahen wie der sichere Sieger aus. Die Oberthurgauer kamen jedoch im mittleren Abschnitt mit zwei Treffern innerhalb von vier Minuten noch einmal heran. Die Wiler liessen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und scorten ebenfalls zwei Mal im Mitteldrittel. Im letzten Drittel konnten beide Teams noch einmal jubeln.

EC Wil – PIKES EHC Oberthurgau 6:3 (3:0, 2:2, 1:1)
Telegramm


Uzwiler bodigen Wetzikon

In einer interessanten Partie bezwang der EHC Uzwil den EHC Wetzikon mit 3:0 und feierte somit den dritten Erfolg in Serie. Die Hawks gingen in der 23. Minute durch Aaron Lipp in Führung, kurz darauf erhöhte Mirco Steiner im Powerplay auf 2:0. Im letzten Drittel dauerte es nur gerade 125 Sekunden, ehe Lucas Hohlbaum der dritte Uzwiler Treffer gelang. Valentin Bauer feierte seinen ersten Shutout in dieser Saison.

EHC Uzwil – EHC Wetzikon 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)
Telegramm


Weinfelden düpiert Arosa

Der EHC Arosa verlor sein Heimspiel gegen Schlusslicht Weinfelden mit 3:4. Die Fans im Sport- und Kongresszentrum in Arosa rieben sich nach Spielhälfte etwas verwundert die Augen, als Lars Kellenberger das 3:0 für die rote Laterne aus dem Thurgau gelang. Zwar fanden die Bündner mit drei Toren wieder zurück ins Spiel, doch 50 Sekunden vor der Schlusssirene erzielte Joel Müller das Game-Winning-Goal für die Trauben.

EHC Arosa – SC Weinfelden 3:4 (0:1, 1:2, 2:1)
Telegramm
Spielbericht SC Weinfelden


Leader Frauenfeld unterliegt in Bellinzona

Mit 4:5 unterlag der EHC Frauenfeld bei der GDT Bellinzona, bleibt aber trotzdem Tabellenführer. Eine früher Thurgauer Führung verwandelten die Ticinesi in eine 2:1-Führung, doch die Gäste egalisierten in der 16. Minute das Score. Nur gerade neuen Sekunden später, rissen die Platzherren die Führung wieder an sich. Diesen Vorsprung gab Bellinzona dann aber nicht mehr aus der Hand.

GDT Bellinzona – EHC Frauenfeld 5:4 (3:2, 1:1, 1:1)
Telegramm


Eishockey 1. Liga presented by:

 


Rangliste 1. Liga Gruppe OST

 

Top