VOLLEY AMRISWIL SPIELT GEGEN VBC EINSIEDELN UND KV BESA PËJA

Dem NLA-Team von Volley Amriswil stehen erneut ereignisreiche Tage bevor: Nach dem Auswärtsspiel in Einsiedeln am Samstag, reisen die Top-Herren in den Kosovo, um sich dort in der Championsleague zu beweisen.

(nf/volley amriswil) Nachdem Volley Amriswil sich mit 285:185 Bällen nach 3 Spielen an die Spitze der Tabelle setzen konnte, stossen die Oberthurgauer am Samstag, den 29.10.2016, auf den VBC Einsiedeln. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Sporthalle Brüel in Einsiedeln. Für alle, welche das Spiel von zu Hause aus mitverfolgen möchten, wird es unter folgendem Link Live übertragen: www.swiss-sport.tv

Erstes Champions League Spiel für Volley Amriswil

Am 2. November wartet ein weiterer Höhepunkt auf die Amriswiler Herren: der Start in die Champions League mit dem Auswärtsspiel gegen KV Besa PËJA in Pëja, Kosovo. Als Rückspiel werden die Kosovaren am 06. 11. 2016 in der Neuen Sporthalle in Arbon empfangen. Die Tellenfeld-Halle in Amriswil, wird von der Champions League aufgrund mangelnder Höhe leider nicht zugelassen.

Chancen schwierig einzuschätzen

Laut Volley Amriswil sind die Chancen der Amriswiler gegen Kosovo schwierig einzuschätzen. Der Kosovo gehört sicher nicht zu den grossen Volleyballnationen, und Besa Peja ist ein völlig unbeschriebenes Blatt. Manager René Zweifel äusserte sich zum zugelosten Gegner vorsichtig optimitisch: „Unsere Techniker meinen, dass die Kosovaren zu schlagen seien. Das Los hätte es auch schlechter mit uns meinen können“.

Sollte sich Volley Amriswil in der ersten Runde durchsetzen, hiesse der nächste Gegner Perugia. Diese sind italienische Vizemeister und seit vielen Jaren auch europäisch eine Macht.

Top