WASA-DAMEN UNTERLIEGEN UNIHOCKEY BERNER OBERLAND

Die Damen des UHC Waldkirch-St.Gallen müssen gegen die Mitaufsteigerinnen von Unihockey Berner Oberland erneut eine knappe Niederlage einstecken. Sie verlieren mit 4:5.

(UHC WaSa) Das Spiel am Sonntagabend in der Sporthalle Tal der Demut in St.Gallen war von Beginn weg ausgeglichen. Zwar war es Unihockey Berner Oberland, das im ersten Spielabschnitt mehr Ballbesitz hatte, etwas glücklich ging WaSa aber in der 13. Minute durch Nina Metzger in Führung. Die Bernerinnen stellten den Gleichstand noch vor der Pause wieder her, 1:1 war der gerechte Spielstand zur Pause.

BEO hat immer eine Antwort

Das zweite Drittel startete für das Heimteam furios, Livia Resegatti erzielte in der 21. Minute das 2:1. Unihockey Berner Oberland wusste aber auch darauf eine Antwort und glich das Spiel in der gleichen Minute wieder aus. Auch die abermalige Führung durch Natalie Schürpf bestand nicht lange, im Gegenteil: Mit Toren in der 25. und 27. Minute konnte BEO nun erstmals vorlegen. Kurz vor der Pause erhöhte Katja Würsten auf 5:3 für Unihockey Berner Oberland.

Das Positive mitnehmen

Im Schlussdrittel spielte WaSa aufsässig und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Das zweite Tor in dieser Partie von Nina Metzger führte zum 4:5, mehr lag für die St.Gallerinnen aber auch mit einer sechsten Feldspielerin nicht mehr drin. Eine unglückliche Niederlage war besiegelt. Obwohl die St.Gallerinnen am Ende null Punkte in ihre Buchhaltung eintragen konnten, gilt es für sie, das Positive mitzunehmen und den Blick nach vorne auf die verbleibenden Qualifikationsspiele zur richten.

Waldkirch-St. Gallen – Unihockey Berner Oberland 4:5 (1:1, 2:4, 1:0)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 55 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 13. N. Metzger (L. Resegatti) 1:0. 16. F. Holmberg (P. Greber) 1:1. 21. L. Resegatti 2:1. 21. E. Piotrowska 2:2. 24. N. Schürpf (L. Eschbach) 3:2. 25. E. Niemelä 3:3. 27. E. Piotrowska (F. Holmberg) 3:4. 36. K. Würsten (C. Leu) 3:5. 51. N. Metzger (C. Cotti) 4:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Berner Oberland.

Top