WICHTIGE PARTIE FÜR DEN EC WIL – UZWIL MIT DEM NÄCHSTEN VERSUCH

Bereits heute Freitag, 28. Oktober, 2016 muss der EC Wil in die Hosen und bestreitet beim SC Weinfelden seine erste Partie in der Rückrunde. Der EHC Uzwil reist ins Zürcher Glattal zum EHC Dübendorf. Zu einem weiteren Thurgauer Derby kommt es in Romanshorn zwischen den PIKES und dem gestürzten Leader Frauenfeld. (mas)


Mit einem Sieg kann Wil die Trauben überholen

Den erstarkten Wilern bietet sich die Möglichkeit den heutigen Kontrahenten aus Weinfelden mit einem Sieg in der Tabelle zu überflügeln. Seit Ralph Ott an der Bande steht, holten die Bären in drei Partien stolze fünf Zähler. Die Christian Modes-Schützlinge haben aber besonders an das letzte Drittel im Startspiel in Wil gute Erinnerungen, als man einen 3:5 Rückstand in einen 9:6 Sieg umwandelte.


Frauenfeld ist Favorit im Thurgauer Derby

Beim ersten Aufeinandertreffen konnte der EHC Frauenfeld die PIKES zu Hause mit 4:0 besiegen und verloren bislang erst zweimal in der laufenden Saison. Zuletzt setzte es aber eine bittere Heimniederlage gegen Bülach ab und man musste die Leaderposition abgeben. Den Oberthurgauern läuft es seit dem Saisonstart nicht wirklich, doch in Wetzikon zeigte man kürzlich eine gute Leistung beim klaren 7:2-Erfolg.


Uzwil beim EHC Dübendorf

Noch immer steht beim EHC Uzwil die Null und der nächste Gegner ist kein geringerer als der eigentliche Gruppenfavorit aus Dübendorf. Im ersten vergleich blieben die Hawks in der heimischen Uzehalle beim 2:8 chancenlos. Die Uzwiler rechneten sich neulich bei Seewen Chancen auf die ersten Punkte aus, doch es blieb nur bei der Hoffnung. Dübendorf bestreitet gegen das Schlusslicht bereits seine vierte Heimpartie in Serie.


Arosa möchte am Spitzentrio dran bleiben

Der EHC Arosa war am vergangenen Mittwoch das letzte Team, welches pausieren konnte und ist dementsprechend ausgeruht für den Kampf gegen die Schwyzer aus Seewen. Im Hinspiel bekundeten die Schanfigger beim 7:2 Sieg keine Mühe. Die Seebner liegen jedoch über den Erwartungen und weisen bereits beachtliche 17 Zähler auf ihrem Konto aus. Jüngst konnte die Truppe den EHC Uzwil mit 3:1 bezwingen.


Kann Bülach in Chur seine Spitzenposition verteidigen?

Nach dem Sieg im Spitzenkampf gegen Frauenfeld folgt für die Zürcher Unterländer erneut eine schwierige Auswärtspartie, diesmal beim heimstarken EHC Chur Capricorns. Aber die Bülacher strotzen nur so von Selbstvertrauen und wollen mit einem Erfolg an der Tabellenspitze bleiben. Die Bündner ihrerseits können mit einem „Dreier“ bis auf einen Zähler an die Zürcher herankommen.


28.10.16 20:00 SC Weinfelden EC Wil Sportanlage Güttin..
29.10.16 17:00 PIKES EHC Oberthur.. EHC Frauenfeld EZO Eissportzentru..
29.10.16 17:15 EHC Dübendorf EHC Uzwil Kunsteisbahn Im Ch..
29.10.16 20:00 EHC Arosa EHC Seewen Sport- und Kongres..
29.10.16 20:00 EHC Chur Capricorns EHC Bülach Kunsteisbahn Obere..

Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Bülach 10 8 0 0 2 45 : 16 24
2 EHC Frauenfeld 10 7 1 0 2 42 : 22 23
3 EHC Chur Capricorns 10 5 1 3 1 45 : 27 20
4 EHC Arosa 10 6 0 1 3 39 : 33 19
5 EHC Dübendorf 10 6 0 0 4 44 : 33 18
6 EHC Wetzikon 10 6 0 0 4 34 : 29 18
7 EHC Seewen 10 5 1 0 4 33 : 33 17
8 PIKES EHC Oberthurgau 10 5 0 0 5 34 : 31 15

9 SC Weinfelden 10 2 0 0 8 29 : 59 6
10 EC Wil 10 1 1 0 8 27 : 53 5
11 EHC Uzwil 10 0 0 0 10 13 : 49 0
Top