ZUM RÜCKRUNDENSTART SC HERISAU UND SC RHEINTAL IM BÜNDNERLAND

Am Samstag, 3. Dezember 2016, beginnt die Rückrunde der 2. Liga mit dem Heimspiel des EHC St.Gallen gegen den HC Prättigau-Herrschaft sowie mit den Auswärtsspielen des SC Herisau in Scuol beim CdH Engiadina und des SC Rheintal in der Lenzerheide. Der EHC Kreuzlingen-Konstanz ist beim EHC Wallisellen zu Gast.

Kampf um die Playoff-Plätze

Die erste Hälfte der Playoff-Qualifikation ist abgeschlossen. Der SC Herisau hat sich als klarer Leader etabliert, gefolgt von SC Rheintal, HC Prättigau-Herrschaft und EHC Kreuzlingen-Konstanz. Im unteren Teil der Tabelle dürfte es sehr spannend bleiben im Kampf um die Playoff-Plätze, im oberen Teil geht es darum, einen der ersten vier Plätze zu erkämpfen, die Heimvorteil im ersten Playoff-Spiel bedeuten.

Appenzeller aufgepasst!

Der SC Herisau möchte bei Engiadina die rekordverdächtige Siegesserie fortsetzen, darf die Engadiner aber keinesfalls unterschätzen. Gerade vor eigenem Publikum sind sie ein unbequemer Gegner; in der Hinrunde wurden sie vom HC Prättigau erst in der Verlängerung geschlagen und gegen Lenzerheide und Wallisellen konnten die Engadiner sogar gewinnen. Eine lange Reise nach Scuol – bei wunderbarem Sonnenschein notabene -, aber keinesfalls ein Spaziergang für die Appenzeller.

Die Spiele der 10. Runde

eishockey_2liga_gruppe2_runde10_paarungen_regiosport_936

Aktuelle Tabelle
2. Liga Ost, Gruppe 2

eishockey_2liga_gruppe2_tabelle_2016-12-01_regiosport_652


 

Top