WILER SPIELEN GEGEN AROSA – UZWIL REIST NACH FRAUENFELD

Heute Mittwoch, 23. November, 2016 muss der EHC Uzwil nach Frauenfeld und der EC Wil empfängt den EHC Arosa. Zu einer Art Spitzenkampf kommt es im Glattal, wo der EHC Dübendorf das fünftplatzierte Seewen begrüsst. 


Seewen fordert Dübendorf heraus

Die Dübendorfer nähern sich langsam aber sicher ihrer Bestform und liegen nach fünf Erfolgen in Serie mit 30 Zählern bereits auf dem zweiten Platz. Aber auch die Schwyzer des EHC Seewen müssen sich nicht verstecken, mit nur gerade drei Punkten weniger grüssen sie etwas überraschend vom fünften Platz. Das Hinspiel konnten die Seebner mit 7:5 für sich entscheiden.


Uzwil reist ins Thurgau

Für die Uzwiler steht das Spiel beim EHC Frauenfeld auf dem Programm. Im letzten Meisterschaftsspiel gab es gegen Leader Bülach beim 1:6 nichts zu holen. Das knappe 3:4 beim ersten Treffen mit dem EHCF löst bei der Rosol-Truppe Hoffnungen aus. Die Marbach-Equipe musste zuletzt zweimal als Verlierer vom Eis und rutschte auf den dritten Platz ab. Ist das die Möglichkeit für die Hawks?


PIKES spielen gegen den Leader

Das Team aus dem Zürcher Unterland, der EHC Bülach ist weiterhin unangefochtener Tabellenführer und verlor in den vergangenen sechs Partien nur einmal und dies war gegen Dübendorf. Bei den Romanshorner wechseln sich Hochs und Tiefs regelmässig ab und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Oberthurgauer aktuell nur auf dem letzten Playoffplatz stehen.


Punktgleiche Teams treffen aufeinander

Bei Chur gegen Wetzikon stehen sich zwei punktgleiche Tabellennachbarn gegenüber, beide Mannschaften haben 26 Punkte auf dem Konto. Die Bündner gewannen am vergangenen Samstag das Derby in Arosa und stehen mit 28 Zählern auf Platz vier. Die Zürcher Oberländer holten zuletzt zwei Siege und wollen mit einem Sieg den Anschluss an die ersten vier wahren.


Können die Wiler Bären Arosa ein Bein stellen?

Eine nicht ganz leichte Aufgabe erwartet auch den EC Wil, er empfängt den EHC Arosa im Sportpark Bergholz. Bei den Wilern ist nach dem Trainerwechsel und zwei Siegen wieder Normalität eingefahren und es gab zuletzt fünf Niederlagen hintereinander. Arosa kommt ebenfalls aus einer Niederlage heraus und will mit drei Punkten in Tuchfüllung mit den Spitzenteams bleiben. Auf eigenem Eis hatten die Schanfigger Mühe und gewannen nur knapp mit 4:3.


unbenannt

Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Bülach 15 12 0 0 3 70 : 27 36
2 EHC Dübendorf 14 10 0 0 4 72 : 37 30
3 EHC Frauenfeld 14 9 1 0 4 54 : 38 29
4 EHC Arosa 15 9 0 1 5 59 : 49 28
5 EHC Seewen 15 8 1 1 5 57 : 47 27
6 EHC Chur Capricorns 14 7 1 3 3 58 : 40 26
7 EHC Wetzikon 14 8 1 0 5 49 : 41 26
8 PIKES EHC Oberthurgau 15 7 0 0 8 52 : 46 21

9 SC Weinfelden 15 4 0 0 11 44 : 84 12
10 EC Wil 14 1 1 0 12 32 : 79 5
11 EHC Uzwil 15 0 0 0 15 16 : 75 0

 

Top