19. „FRAUENFELDER“: SIEGERINNEN UND SIEGER, RANGLISTEN, IMPRESSIONEN

Die Ausgabe 2018 des „Frauenfelder“ vom 18. November 2018 bot trotz kühlen Temperaturen ideale Bedingungen sowohl für die Teilnehmenden als auch für die Organisatoren und die zahlreichen Zuschauer in Frauenfeld, Wil und entlang der ganzen Strecke.

Auf dem Titelbild das Podest des Juniorinnen-Halbmarathons: 1. Anina Federer, Gossau (mitte), 2. Nicole Dürst, Kaltbrunn (links) und 3. Shelly Schenk, Wigoltingen.


Start zum Halbmarathon in der Wiler Altstadt

"Frauenfelder 2018" Start 1. Kohorte Halbmarathon

Frauenfelder: Start in Wiler Altstadt, 1. Kohorte#frauenfelder18

Gepostet von regiosport.ch am Sonntag, 18. November 2018


"Frauenfelder 2018" 2. Kohorte 12:32 Uhr

Frauenfelder: Start in Wiler Altstadt 2. Kohorte#frauenfelder18

Gepostet von regiosport.ch am Sonntag, 18. November 2018

Musikalischer Support beim Wendeplatz beim Hof zu Wil.

Link zu den Ranglisten des „Frauenfelder 2018“
(ein Service von Datasport)


Die Siegerinnen und Sieger (pro Gesamtkategorie)

Waffenlauf 42 km Männer:
De Martin Marco, 1979, Aadorf 2:52.32,1

Waffenlauf 42 km Damen:
Müller Astrid, 1972, Russikon 3:40.22,7

Marathon Männer:
Josef Raphael, 1987, Bronschhofen 2:33.31,1

Marathon Damen:
Hediger-Weiss Katharina, 1972, Berg TG 2:59.43,1

Halbmarathon Männer:
Wägeli Patrik, 1991, Nussbaumen TG 1:04.05,6

Halbmarathon Damen:
Zoller Nina, 1987, Chur 1:17.17,2

Juniorenlauf Boys:
Götsch Gian, 2001, Wilen b. Wil 1:16.28,8

Juniorenlauf Girls:
Federer Alina, 1999, Gossau SG 1:21.32,3


Top