DERBY IM SPORTPARK BERGHOLZ – LEADER DÜBENDORF GASTIERT IN CHUR

Am Mittwoch, 7. Dezember, 2016 kommt es im Wiler Sportpark Bergholz zum Aufeinandertreffen der beiden St. Galler Vereine Wil und Uzwil. Wer kann dabei die Negativspirale beenden? Leader Dübendorf gastiert beim drittplatzierten Chur und Frauenfeld empfängt Weinfelden zum Thurgauer Derby.


Arosa empfängt die PIKES

Die Schanfigger mussten zuletzt gegen Bülach in der Overtime als Verlierer vom Eis und wollen in der heimischen Eishalle wieder auf die Siegerstrasse zurück. Dies braucht es auch, um im Kampf um die ersten vier Plätze noch ein Wörtchen mitreden zu können. Wenn die Romanshorner auch noch etwas bewegen wollen, braucht es nicht nur gegen den EHC Arosa einen Sieg, sondern eine ganze Serie an Siegen.


Thurgauer Derby in Frauenfeld

Im Thurgauer Derby ist der EHC Frauenfeld gegen den SC Weinfelden ganz klar zu favorisieren. Die Trauben sind nach dem nicht erwarteten Erfolg über Wetzikon im Hoch un haben eigentlich nichts zu verlieren. Frauenfeld konnte in den letzten drei Partien nur einmal gewinnen und haben etwas an Boden verloren und rutschten auf den vierten Rang zurück. Das Hinspiel konnte der EHCF mit 4:1 für sich entscheiden.


Chur begrüsst Leader Dübendorf

Können die Capricorns die Herrschaft des EHC Dübendorf mit einem Sieg ein wenig eindämmen oder marschieren die Glattaler munter weiter? Die Serie der Andrea Cahenzli-Trupp wird immer unheimlicher, bisweilen reihten sie zwölf „Dreier“ aneinander! Die letzte Niederlage fassten die Zürcher gegen Chur. Grund genug für die Habisreutinger-Equipe mit einem guten Gefühl in die Begegnung zu gehen.


Zürcher Derby in Wetzikon

Im Spiel zwischen Zürcher Oberland (Wetzikon) gegen Zürcher Unterland (Bülach) sind die Gäste ein wenig zu favorisieren. Mit Platz zwei ist Bülach mehr als nur gerade im Soll und spielte bisher eine hervorragende Saison. Ganz anders die Andy Ritsch-Truppe, welche aktuell etwas enttäuschend nur auf dem vorletzten Playoffplatz liegt und letztlich gegen Weinfelden gar zwei Punkte abgeben musste.


Wil spielt im Derby gegen Uzwil

Not gegen Elend, so in etwa kann man die Affiche zwischen dem vorletzten Wil gegen Schlusslicht Uzwil bezeichnen. Da sind auf der einen Seite die Wiler, welche nach einem Trainerwechsel ein kurzes aufhorchen erlebten und auf der anderen Seite die Hawks, die noch keinen Zähler in dieser Saison ergattern konnten. Oder anders gesagt, die schlechteste Offensive (Uzwil) trifft auf die zweitschlechteste Defensive.


unbenannt

Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Dübendorf 18 14 0 0 4 95 : 45 42
2 EHC Bülach 18 13 1 0 4 81 : 38 41
3 EHC Chur Capricorns 18 10 2 3 3 81 : 46 37
4 EHC Frauenfeld 18 11 1 1 5 68 : 49 36
5 EHC Arosa 19 11 0 2 6 76 : 61 35
6 EHC Seewen 19 10 1 1 7 73 : 68 33
7 EHC Wetzikon 18 9 1 1 7 63 : 58 30
8 PIKES EHC Oberthurgau 18 9 0 0 9 66 : 54 27

9 SC Weinfelden 18 4 1 0 13 56 : 103 14
10 EC Wil 18 1 1 0 16 37 : 99 5
11 EHC Uzwil 18 0 0 0 18 20 : 95 0
Top