EIN ZÜRCHER WOCHENENDE FÜR WASA

Am Samstag, 12. November, 2016 trifft der UHC Waldkirch-St. Gallen um 19 Uhr in der Sporthalle Hardau in Zürich auf Schweizer Meister Grasshopper Club Zürich. Und am Sonntag empfängt er um 18 Uhr in der heimischen Sporthalle Tal der Demut die Kloten-Bülach Jets.

(mas) Lang ist es her, als der UHC Waldkirch-St. Gallen in der Meisterschaft einen Sieg feiern konnte. Ganz genau am 24. September, damals gewann die Arvidsson-Truppe beim EHC Thun mit 8:5. Seither holten die Ostschweizer in sieben Begegnungen nur noch einen Zähler, dies bei der 5:6 Niederlage nach Verlängerung gegen Chur. Es wäre mal wieder an der Zeit, alleine schon dem Selbstvertrauen wegen, Punkte auf dem Konto gutschreiben lassen zu können. Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Samstag beim Gastspiel gegen den amtierenden Champion Grasshopper Club Zürich.

Eine bisher durchzogene GC-Saison
Dem Schweizer Meister läuft es noch nicht nach Wunsch, was auch die Tabellenlage der Zürcher deutlich aufzeigt. Aus acht Partien resultieren erst 15 Punkte und somit rangiert man „nur“ auf dem sechsten Platz, eigentlich zu wenig wenn man sich Landesmeister nennen darf. Ist das die Chance für die WaSaner, aus der derzeitigen schwierigen Phase der Luan Misini-Equipe Profit zu schlagen?

Die Jets zu Gast im Tal der Demut
Am Sonntag spielen die WaSaner gegen die Kloten-Bülach Jets, welche auf dem Papier eher in Reichweite liegen dürften. Die Jets weisen zwei Zähler mehr auf und belegen den achten Platz. Das Team um Neutrainer Arto Riihimäki konnte bislang die Spiele gegen Uster (11:9) sowie Grünenmatt (10:1) für sich entscheiden. Dazu gesellt sich ein Overtime-Sieg über die Tiger aus Langnau und eine Niederlage gegen Malans.

Eine bittere Cuppleite gegen einen B-Ligisten
Zuletzt mussten die Zürcher Unterländer aber eine Schmach über sich ergehen lassen und schieden im Cupwettbewerb gegen den Nationalliga B-Verein Sarganserland mit 5:6 aus. Doch ein angeschlagener Löwe kann gefährlich sein und die WaSaner müssen auf der Hut sein.

Top