FORTI GOSSAU: CUPNIEDERLAGE GEGEN GC AMICITIA

Der TSV Fortitudo Gossau verliert die Cuppartie gegen GC Amicitia Zürich nach einem 19:14 Vorsprung am Ende knapp mit 20:21 und scheidet somit im Achtelfinal aus.

(mas) Die Rolf Erdin-Equipe erlebte gestern Donnerstagabend ein Déjà-vu und zog auch im Cupwettbewerb gegen das Team von GC Amicitia Zürich den Kürzeren. Einmal mehr brachten die Fürstenländer eine komfortable Führung nicht über die Zeit.

Fünf Tore-Vorsprung verspielt
In der 45. Minute erzielte Christoph Piske das 19:14 für die Gastgeber und man durfte sich leise Hoffnungen auf ersten Erfolg in dieser Saison machen. Aber wie schon so einige Male in der laufenden Meisterschaft gab der TSV den Sieg noch aus der Hand.

Schlechte Penalty-Ausbeute der Gossauer
Gegen Ende der Partie versiebten die Fürstenländer einige Chancen und vergaben in 60 Minuten auch vier Siebenmeterfreiwürfe. Die Gossauer hatten aber die Chance kurz vor Ende auszugleichen, doch ein technischer Fehler machte dies zunichte.

unbenannt

Top