FORTI GOSSAU: EHRENVOLLE NIEDERLAGE BEIM FAVORITEN

Mit 33:38 verliert der TSV Fortitudo Gossau bei Tabellenführer Kadetten Schaffhausen und zeigt erneut eine ansprechende Leistung. Einmal mehr hat die Defensive der Fürstenländer grosse Mühe, doch müssen sie sich nicht verstecken und machten das Beste daraus.

Bereits nach 14 Minuten kassierten die Gossauer den zehnten Gegentreffer, was erneut auf eine torreiche Partie hindeutete. Der Tabellenletzte konnte gegen den Meister erfreulicherweise ganz gut mithalten und lag bis zur Pause „nur“ mit 18:20 im Hintertreffen.

Guter Start in die zweite Hälfte
Einen Start nach Mass hatte die Erdin-Equipe zu Beginn der zweiten Hälfte, als man innerhalb von knapp 90 Sekunden die Begegnung gar auf 20:20 ausgleichen konnte. Doch der Favorit konnte sich danach wieder mit drei Treffern (26:23) absetzen.

Die Defensive bereitet Mühe
Forti-Captain Gabriel Würth nach der Partie: „Wir schiessen wieder einmal, wie in den drei Partien zuvor über 30 Tore. Es ist eher die Deckung, welche uns in letzte Zeit Probleme bereitet. Wir haben den Start verschlafen und es wäre, wenn  wir an uns geglaubt hätten, sicher mehr drin gewesen“.

unbenannt

Top