FORTITUDO GOSSAU FEIERT DEN ERSTEN SAISONSIEG

Endlich ist der Bann gebrochen und der TSV Fortitudo Gossau kann seinen ersten Saisonsieg verbuchen. In einem Hitchcock bezwingen die Fürstenländer den RTV Basel knapp aber verdient mit 24:23.  

Die Gossauer lagen nur gerade einmal in Rückstand und dies gleich beim 0:1, ansonsten erarbeitete sich die Erdin-Truppe mehrheitlich die Führung. Bis zur Pause führte die rote Laterne mit 12:11. Auch in der zweiten Hälfte lief vieles für die Gossauer und die Gastgeber führten rund acht Minuten vor dem Ende mit 22:19.

Turbulente Schlussphase
Auch sechs Minuten vor Schluss lagen die Ostschweizer mit drei Toren (23:20) vorne, doch es wurde noch einmal sehr spannend und die Basler sorgten mit drei Toren in Serie für den Gleichstand. Aber die Platzherren kamen in Gegenzug zur erneuten Führung.

Die Ereignisse überschlugen sich
Die letzte Minute hatte es in sich, zunächst parierte Philipp Jochum und im Gegenzug verpasste Lucius Graf per Siebenmeter die Entscheidung. Er traf nur die Torumrandung. Fünf Sekunden vor der Sirene vergaben die Basler noch einen Freiwurf zum Ausgleich.

 

Top