FORTITUDO GOSSAU VERLIERT DERBY

Der TSV Fortitudo Gossau verliert in der Nationalliga A-Meisterschaft das St. Galler Derby beim TSV St. Otmar mit 29:33 und muss weiter auf die ersten Punkte in dieser Saison warten. 

(mas) Die Gossauer gingen zwar früh in Führung, mussten aber danach stets einem Rückstand hinterher laufen. Nach 16 Minuten lag der grosse Favorit erstmals mit drei Toren (9:6) im Vorsprung und bis zur Pause änderte sich nicht viel.

Klare Sache für den „grossen Bruder“
Auch im zweiten Durchgang gelang es der Rolf Erdin-Truppe nicht, die St. Galler aus dem Gleichgewicht zu bringen. Zwischenzeitlich lag die Predrag Borkovic-Equipe mit sechs Tore (31:25) vorne. Am Ende schaute ein souveräner und nie gefährdender Erfolg von St. Otmar heraus.

TSV St. Otmar – TSV Fortitudo Gossau 33:29 (16:14)
Kreuzbleiche, St. Gallen.- 900 Zuschauer.- SR: Castiñeiras/Zwahlen.
TSV St. Otmar: Kindler/Shejbal, Hörler (2), Gasser, Gwerder, Gemas (3), Geisser (5), Rauch (1), Jurilj (1), Zdrahala (7), Wetzel (1), Kaiser (4), Banic (2), Milovic (7).
TSV Fortitudo Gossau: Kindle/Jochum, Ham (3), Weingartner (6), Dedaj (3), Mächler, Oertig (1), Bucher, Harder (1), Würth, Züger (2), Mauchle, Graf (4), Bösch (1), Piske (7), Eberle (1).
Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen TSV St. Otmar; 6-mal 2 Minuten gegen TSV Fortitudo Gossau.

Top