HEIMSIEG FÜR WINTERTHUR – REMIS IM WILER BERGHOLZ – RAPPERSWIL MIT NIEDERLAGE

Der FC Winterthur feiert gegen die rote Laterne aus Chiasso einen ungefährdeten 2:0-Sieg. Im Heimspiel trennen sich der FC Wil und der FC Vaduz 1:1-Unentschieden. In Genf verliert der FC Rapperswil-Jona trotz drei Treffern mit 3:5 gegen Servette.


Rapperswil verliert in Genf

Der FC Rapperswil-Jona verlor eine torreiche Begegnung beim bereits aufgestiegenen Servette mit 3:5. Kurz vor der Pause gerieten die Rosenstädter in Rücklage und mussten kurz nach der Pause innert sieben Minuten gleich drei weitere Treffer kassieren. Rapperswil traf kurz darauf zum 1:4. Nach dem 5:1 kamen aber die Gäste noch zu zwei weiteren Toren.

Servette – FC Rapperswil-Jona 5:3 (1:0)
Telegramm


Drei budgetierte Punkte

Einen erwarteten 2:0-Erfolg schaute für den FC Winterthur im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Chiasso heraus. Beide Tore schossen die Eulachstädter im ersten Durchgang. Zunächst traf Taulant Seferi vor 2’600 Zuschauerinnen und Zuschauern und in der 25. Minute war es Ousmane Doumbia.

FC Winterthur – FC Chiasso 2:0 (2:0)
Telegramm


Punkteteilung in Wil

Vor knapp 900 Fans spielten der FC Wil und der FC Vaduz 1:1. Die Gastgeber gingen dank eines Abstaubertreffers kurz vor dem Pausenpfiff in Front. Der Mario Frick-Truppe gelang aber per Foulelfmeter eine knappe Viertelstunde vor Schluss der Gleichstand. (Bild: Gianluca Lombardi)

FC Wil – FC Vaduz 1:1 (1:0)
Telegramm


Tabelle Brack.ch Challenge League

Top