HEIMSPIEL FÜR UZWIL – WILER GENIESSEN FREIES WOCHENENDE

In der vierten Runde der 1. Liga OST Meisterschaft empfangen die Uzwiler Hawks den EHC Wetzikon, das ungeschlagene Frauenfeld reist ins Schanfigg zum EHC Arosa und die Wiler Bären haben am diesem Weekend spielfrei.

(mas) Die Glattaler des EHC Dübendorf mussten gegen Bülach etwas überraschend eine 1:5 Heimniederlage einstecken und wollen sich nun in Romanshorn rehabilitieren. Die Andrea Cahenzli-Equipe zeigte am Mittwoch im Cupspiel gegen die ZSC Lions bei der beachtlichen 0:4 Niederlage eine gute Leistung. Die PIKES konnten zuletzt zwei Siege (Chur, Wil) in Serie verbuchen und wollen diese Serie natürlich gerne weiterführen.


Unbefriedigender Saisonauftakt der Seebner
Der EHC Seewen ist mit drei Niederlagen in die Saison gestartet und möchte nun endlich die ersten Zähler auf ihrem Konto gut schrieben. Gegen die Bündner Hauptstädter wird dies jedoch kein leichtes Unterfangen werden. Die Habisreutinger-Truppe musste im letzten Spiel eine 2:4 Schlappe gegen die PIKES hinnehmen und sind nun auf Wiedergutmachung aus. Ist Seewen der richtige Aufbaugegner für die Churer?


Überraschend gut in die Saison gestartet
Der SC Weinfelden steht mit Siegen gegen die direkten Kontrahenten Wil und Uzwil absolut im Soll. Aber auch die Bülacher können sich nicht beklagen und konnten nach der Auftaktniederlage in Chur mit zwei Erfolgen gegen Wil und Dübendorf bereits sechs Zähler ergattern. Vor allem der Sieg beim Gruppenfavoriten lässt die Zürcher Unterländer von grösseren Taten träumen. Die Bülacher sind sicherlich leicht zu favorisieren.


Kann Uzwil die ersten Punkte einfahren?
Aufsteiger Uzwil muss eine Liga höher derzeit hartes Brot essen und konnte noch kein Erfolgserlebnis verbuchen. In drei Partien kassierte die Petr Rosol-Truppe bereits 18 Gegentreffer und auch die Offensive kam mit vier Toren noch nicht so richtig auf Touren. Ganz anders das Team von Andy Ritsch, welches bisher das Punktemaximum aufweist und im Cup gegen den HC Davos eine ehrenvolle 2:5 Niederlage über sich ergehen lassen musste.


Spitzenkampf in Arosa
Auch der EHC Frauenfeld musste bisher noch nicht als Verlierer vom Eis und gewann gegen die Capricorns (4:2) sowie Seewen (4:1). Am vergangenen Mittwoch zeigten die Thurgauer vor 1’629 Fans auch im Cupspiel gegen Kloten (1:4) eine gute Leistung und reisen als leichter Favorit nach Arosa. Die Bündner verloren am vergangenen Wochenende erstmals und wollen diese Scharte auswetzen.


Samstag, 1. Oktober 2016
PIKES Oberthurgau – EHC Dübendorf (17 Uhr, EZO Romanshorn)
EHC Seewen – EHC Chur Capricorns (17 Uhr, Kunsteisbahn Zingel, Seewen)
SC Weinfelden – EHC Bülach (17.30 Uhr, Güttingersreuti, Weinfelden)
EHC Uzwil – EHC Wetzikon (18 Uhr, Kunsteisbahn Uzehalle, Uzwil)

Sonntag, 2. Oktober 2016
EHC Arosa – EHC Frauenfeld (15.30 Uhr, Sport- und Kongresszentrum Arosa)

Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Frauenfeld 2 2 0 0 0 8 : 1 6
2 EHC Wetzikon 2 2 0 0 0 6 : 3 6
3 EHC Bülach 3 2 0 0 1 14 : 6 6
4 EHC Dübendorf 3 2 0 0 1 15 : 10 6
5 EHC Arosa 3 2 0 0 1 14 : 8 6
6 SC Weinfelden 3 2 0 0 1 18 : 13 6
7 PIKES EHC Oberthurgau 3 2 0 0 1 9 : 8 6
8 EHC Chur Capricorns 2 1 0 0 1 7 : 6 3

9 EHC Seewen 3 0 0 0 3 3 : 12 0
10 EC Wil 3 0 0 0 3 8 : 21 0
11 EHC Uzwil 3 0 0 0 3 4 : 18 0
Top