INTERESSANTE CUPSPIELE STEHEN AUF DEM PROGRAMM

Nach dem gestern Abend der SC Herisau sensationell die PIKES aus dem Cup kegelte, wollen es am heutigen Abend auch andere unterklassige Teams versuchen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. So zum Beispiel der EHC St. Gallen, der den Erstligisten Wetzikon empfängt, wie auch die Bündner vom HC Prättigau-Herrschaft, die den SC Weinfelden herausfordern. 


Können die St. Galler die Zürcher Oberländer ärgern?

(mas) Dass, im Eishockey nichts unmöglich ist, zeigte bereits letzte Saison der EHC Dübendorf gegen den HC Davos und auch in diesem Jahr sorgten die Ticino Rocktes gegen Bern für eine grosse Überraschung. Gestern Abend gesellten sich auch die Appenzeller in die Liste der überraschenden Sieger. EHC St. Gallen-Trainer Kevin Schüepp: „Wir müssen heute von der ersten Minuten an sehr konzentriert und diszipliniert ans Werk gehen. Wir dürfen ihnen keinen Raum und Zeit geben, müssen mutig aufspielen“.

„Wir sind nicht chancenlos“
Routinier Alain Rüfenacht sagt: „Wir sind nicht chancenlos und haben nichts zu verlieren, sie müssen, wir dürfen“. Ob es ein Vorteil sein wird, dass die Zürcher Oberländer seit zehn Tagen kein Pflichtspiel mehr bestritten haben und somit nicht im Rhythmus sind, wird sich zeigen. Die St. Galler müssen versuchen konzentriertes einfaches Eishockey zu spielen. Dabei muss der EHC St. Gallen auf sieben verletzte Spieler verzichten, aber der Cup hat bekanntlich eigene Gesetze.

Der Kopf wird entscheidend sein
EHC Wetzikon-Coach Andy Ritsch hebt den Finger und mahnt: „Nach den Resultaten von gestern ist der EHC St. Gallen ein ernstzunehmender Gegner. Entscheidend wird die Einstellung sein und es ist eine reine Kopfsache“! Die Stimmung im Team der St. Galler ist gut und man will natürlich dem übermächtig erscheinenden Kontrahenten möglichst lange Paroli bieten oder gar ein Bein stellen.


Spiele vom Mittwoch, 2. November, 2016
EHC Dürnten Vikings – EHC Seewen (19.45 Uhr, Eissporthalle Bäretswil, Bäretswil)
SC Küsnacht – EC Wil (20 Uhr, KEB Küsnacht)
HC Prättigau-Herrschaft – SC Weinfelden (20 Uhr, Eishalle Grüsch)
EHC Kreuzlingen-Konstanz – EHC Frauenfeld (20 Uhr, Bodensee-Arena, Kreuzlingen)
HC Ascona – EHC Chur Capricorns (20.15 Uhr, Pista Ghiaccio Siberia, Ascona)
EHC Illnau-Effretikon – GDT Bellinzona (20.15 Uhr, Kunsteisbahn im Sportzentrum Eselriet, Effretikon)
EHC St. Gallen – EHC Wetzikon (20.30 Uhr, Eissportzentrum Lerchenfeld, St. Gallen)

Donnerstag, 3. November
EHC Bassersdorf – EHC Uzwil (20 Uhr, Uzehalle, Uzwil)


Resultate vom Dienstag, 1. November
SC Rheintal – EHC Arosa 2:5 (1:1, 1:2, 0:2)

Telegramm


EHC St. Moritz – EHC Dübendorf 2:7 (1:2, 1:1, 0:4)
Telegramm


SC Herisau – PIKES EHC Oberthurgau 3:1 (0:1, 1:0, 2:0)
Spielbericht auf regiosport.ch


EV Zug – EHC Bülach 4:8 (1:2, 2:2, 1:4)
Telegramm

Top