LC BRÜHL MIT HOHEM SIEG IN KREUZLINGEN

Die Favoritinnen aus St. Gallen, der LC Brühl, gewinnen das Ostschweizer Derby gegen den HSC Kreuzlingen hoch mit 31:14.

(LC Brühl) Die Brühler SPL-Handballerinnen gewannen das Derby gegen HSC Kreuzlingen. Mit 31:14 (13:8) fiel der Sieg für die St. Gallerinnen verdient hoch aus. Brühl kontrollierte das Spiel von Beginn an, die Deckung agierte kompakt und liess nur wenig zu. In der ersten Halbzeit kassierte Brühl lediglich acht Gegentore. Allerdings hätte der Brühler Vorsprung deutlicher ausfallen können: Die Favoritinnen erspielten sich gute Torchancen, waren jedoch im Abschluss zu leichtfertig oder trafen lediglich die Torumrahmung.

Nach der Pause drehten die Gäste auf
Doch nach der Pause drehten die Gäste auf. Brühl startete wieder mit kompakter Deckung, griff zudem effizienter an. Die St. Gallerinnen setzen sich schnell ab und vergrösserten ihren Vorsprung kontinuierlich. Die Kreuzlingerinnen wussten Brühls Übermacht nichts entgegenzusetzen. „Wir haben verdient hoch gewonnen und im Derby keine Zweifel aufkommen lassen“, sagte Brühls Assistenztrainer Marco von Ow. Brühl festigte somit den zweiten Tabellenplatz.

HSC Kreuzlingen – LC Brühl 14:31 (8:13)
Kreuzlingen Egelsee, 220 Zuschauer, Sr. B. Pramstaller/ V. Pramstaller
Brühl mit: Dokovic/Giger; Özcelik (7), Goricanec (1), Koslowski (7/1), Mustafoska (2), Giger, R. Kündig (4), Fink (1), Fudge (3), M. Schlachter (1), Murer (3), K. Kündig (2)
Brühl ohne: Haag, Oberli, Ussia, F.Schlachter, Wenger (verletzt)
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Brühl, 3mal 2 Minuten gegen Kreuzlingen

Top