LEADER SC HERISAU VOR CUP-FIGHT IN TORLAUNE

Der SC Herisau glänzte in der 11. Runde mit dem 11. Sieg und  liegt weiterhin souverän an der  Tabellenspitze. Zu Siegen kamen auch die drei Verfolger Rheintal, Prättigau und Kreuzlingen-Konstanz. Überraschungen blieben aus.

Nur kurz hatten die Gäste aus St. Moritz beim Stande von 2:2 Hoffnung auf einen Punkt in Herisau, denn der Leader reagierte schnell und unerbittlich. Bis zum Ende des Mitteldrittels stand es 5:2 und im Schlussdrittel  kam noch ein halbes Dutzend Tore zum 11:2-Endstand dazu. Damit ist das Team von Headcoach Markus Rechsteiner moralisch gut gerüstet für den Cup-Fight vom kommenden Dienstag gegen den 1. Liga-Leader EHC Dübendorf.

Deutliche Siege verbuchten auch der SC Rheintal in Wallisellen und der HC Prättigau im Bündnerduell gegen Lenzerheide. Immer klarer in den Top 4 etabliert sich der EHC Kreuzlingen-Konstanz, der nach mühevollem Startdrittel doch noch klar mit 7:3 gegen den Aufsteiger Engiadina gewinnen konnte.  Nach zwei starken Dritteln musste sich der EHC St. Gallen in Dielsdorf erst im Schlussabschnitt beugen.

SC Herisau – EHC St. Moritz 11:2 (1:0, 4:2, 6:0)
Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

SC Rheintal – EHC Wallisellen 6:2 (4:0, 0:1, 2:1)
Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

EHC Kreuzlingen-Konstanz – CdH Engiadina 7:3 (2:2, 2:0, 3:1)
Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

EV Dielsdorf-Niederhasli – EHC St.Gallen 4:1 (1:0. 0:1, 3:0)
Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

HC Prättigau-Herrschaft- EHC Lenzerheide-Valbella 5:1 (3:0, 2:0, 0:1)
Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

 

Aktuelle Tabelle
2. Liga, Gruppe 2

eishockey_2liga_tabelle_nachrunde11_660


Treffer zum 4:2 des SC Herisau gegen St. Moritz (Ultra-Zeitlupe)

Top