OSTSCHWEIZER MEISTERSCHAFTEN: 30 MEDAILLEN FÜR UZWIL, DREIFACH-GOLD FÜR JENNY MEIER

Der Badmintonclub Uzwil räumte auch in diesem Jahr an den Ostschweizer Junioren-Meisterschaften gross ab. Insgesamt gingen 30 Medaillen an die Uzwiler, welche sich erneut als erfolgreichster Nachwuchsverein der Region erwiesen. Jenny Meier feierte mit Gold im Einzel, Doppel und Mixed gar ein Triple.

Der Uzwiler Badmintonnachwuchs kann auf ein erfolgreiches Wochenende vom 19. und 20. November 2016 zurückblicken. An den Ostschweizer Meisterschaften der Junioren in St. Gallen trumpften sie gross auf. Jenny Meier konnte sich gar in allen drei Disziplinen der Kategorie U19 zur neuen Ostschweizermeisterin küren lassen – im Frauendoppel gemeinsam mit Schwester Sina Meier und im Mixeddoppel mit Pascal Eckenfels. Je zwei Titel gewannen Joel Falk, Pascal Eckenfels, Tobias Finschi, Liano und Adina Panza.

junioren-ostschweizer-meisterschaften2016_30_jeny_sina_meier_doppel_U19
Im U19 Damen-Doppel holten sich die Geschwister Sina (BV St. Gallen-Appenzell) und Jenny Meier (BC Uzwil) die Goldmedaille.

Auch bei U11 und U13 rücken Talente nach

Auch Kimi Brunner, Vera Appenzeller, Gioia Scheiwiller, Josip Caic und Noel Tappeiner konnten sich in einer Disziplin die Goldmedaille umhängen lassen. Insgesamt holten sich die Junioren 30 Medaillen und die Uzwiler bestätigten somit, dass sie in der Ostschweiz dem erfolgreichsten Nachwuchsverein angehören. Besonders freut man sich in Uzwil, dass in den Kategorien U13 und U11 weitere Talente nachrücken, die mit guten Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Top