RALPH OTT NEUER HEADCOACH BEIM EC WIL

Die Vereinsleitung des EC Wil hat auf den dürftigen Saisonstart reagiert und Massnahmen ergriffen. Diesmal erfolgt die Verstärkung im Trainer-Team. Neuer Headcoach ist Ralph Ott, bis letzte Saison Cheftrainer beim EHC Frauenfeld und ehemaliger NLA/NLB-Spieler. Emanuel Karrer, dessen Arbeit beim EC Wil geschätzt wird, bleibt als Assistenztrainer im Trainerteam.

Mit dem 46-jährigen Ralph Ott hat der EC Wil ein echtes Ass aus dem Ärmel gezogen! Ott war bis Ende letzter Saison Trainer und Headcoach beim EHC Frauenfeld. Mit den Thurgauern hatte er während fünfeinhalb Jahren eine sehr erfolgreiche Zeit; gleich fünf Mal in Serie konnten die Playoffs erreicht werden.  Hinzu kommt seine langjährige NLA/NLB-Erfahrung während seiner Aktivzeit unter anderem beim HC Davos, Genf-Servette HC, EV Zug und HC Thurgau. Ott wird bereits morgen Mittwoch, 19. Oktober 2016 (20:15 Uhr, Sportpark Bergholz), beim Spiel EC Wil gegen den EHC Chur an der Bande stehen.

Junge Wiler Mannschaft mit viel Potential

Gemäss EC Wil-Sportchef Chrigel Herzog macht der Verein mit diesem Engagement bewusst zwei Schritte nach vorn und erwartet nun von den Spielern das Gleiche. Chrigel Herzog:“Unsere Mannschaft ist noch sehr jung – mit zahlreichen Spielern im Alter von 19, 20 und 21 – und deshalb auch noch sehr entwicklungsfähig. Mit der Erfahrung und dem Know-how von Ralph Ott wird jetzt auch mehr Stabilität und Konstanz einfliessen.“

Ins zweite Glied rückt Emanuel Karrer. Wie Chrigel Herzog unterstreicht bleibt der bisherige Headcoach im Trainerteam des EC Wil und kümmert sich primär um die Weiterentwicklung der jungen Spieler im 1. Liga-Kader und um die Spieler des Elite-Teams. Er wird auch weiterhin die Morgen- und Mittagtrainings leiten.

Noch mehr Brisanz im Derby gegen den EHC Uzwil

Mit dieser Wiler Verstärkung an der Bande erhöht sich auch die Brisanz des Lokalderbys zwischen dem EC Wil und dem EHC Uzwil vom kommenden Samstag, 22. Oktober 2016, in der Uzehalle (Beginn um 18:00 Uhr). Man darf gespannt sein, ob sich das Selbstvertrauen der Marke Ott bereits auswirken wird.


ec_wil_logo_link_706


 

Top