SC HERISAU FORDERT IM CUP 1. LIGA-LEADER EHC DÜBENDORF HERAUS

Am Dienstagabend, 13. Dezember 2016, kommt es im Sportzentrum Herisau zu einem Eishockey-Leckerbissen. Der SC Herisau empfängt – mit Spielbeginn um 20:00 Uhr – den Leader der 1. Liga-Gruppe Ost, den EHC Dübendorf, zum Cup-Fight. „Wenn wir an einen Sieg glauben, kann er uns auch gelingen“, gibt der Herisauer Headcoach Markus Rechsteiner seinem Team die passende Devise mit.

Am 1. November 2016 gelang die erste Sensation: Der Zweitliga-Tabellenführer SC Herisau warf den Erstligisten PIKES EHC Oberthurgau aus dem Cup! Nach einem spannenden und intensiven Spiel mussten sich die Romanshorner dem Herisauer Team geschlagen geben. Die Appenzeller siegten mit 3:1, wobei sie die technische Überlegenheit der Hechte mit viel Herz, Spielfreude und Kampfgeist übertrumpfen konnten.

Mit dem Appenzeller Rezept (für einmal nicht geheim)

Jetzt kommt der EHC Dübendorf nach Herisau, ein noch etwas stärkeres Kaliber als die Hechte aus Romanshorn. „Gegen die Zürcher gehen wir mit der gleichen Einstellung wie gegen die Pikes ins Spiel“, erläuterte Headcoach Markus Rechsteiner gegenüber regiosport.ch: „Wir wollen einen guten Match spielen und versuchen, in der Defensive möglichst keine Fehler zu machen. Dass wir selber Tore schiessen können, haben wir als Leader der 2. Liga ja schon bewiesen. Wenn wir daran glauben, ist auch in diesem Spiel alles möglich!“  Und Sie sind auch dabei? David SC Herisau würde gegen Goliath Dübendorf lautstarke Unterstützung von den Rängen schätzen!

SC Herisau-Headcoach Markus Rechsteiner gibt sich kämpferisch: „Wer die PIKES aus dem Cup wirft, hat auch keine Angst vor Dübendorf.“

Partien der 3. Runde im Swiss Cup

 


 

Top