SC HERISAU-PRÄSIDENT MARKUS BACHSCHMIED ZIEHT POSITIVE ZWISCHENBILANZ

12 Spiele, 12 Siege, 34 Punkte,  71:29 Tore – die Zahlen sprechen für sich. Wie aber beurteilt die Vereinsleitung des SC Herisau die erste Hälfte der Saison? Wir fragten nach bei Präsident Markus Bachschmied,  der selber als Goalie mit dem HC Lugano 1989/90 Schweizer Meister und mit dem SC Herisau 1996/97 NLB-Meister wurde; seit 2005 ist er Präsident des SC Herisau.

Herr Bachschmied,  jetzt ist Winterpause bis am 7. Januar 2017. Was ziehen Sie für eine Zwischenbilanz für die erste Hälfte der Saison 2016/17?
Markus Bachschmied: Wir als Vereinsleitung sind mit der 1. Mannschaft sehr zufrieden. Auch schwierige Spiele konnte die Mannschaft sogar an schlechten Tagen noch wenden und das zeigt wohl schon, dass da eine tolle Truppe zusammengewachsen ist.  Der Dank geht ans Team, an den Trainerstab und an den Sportchef Dario Heinrich.

Was waren aus Ihrer Sicht die bisherigen Höhepunkte der Saison?
Markus Bachschmied: Da gab es gleich mehrere! Viel Freude bereitet mir unsere Mannschaft, wie sie auftritt und nie aufgibt. Dass Dübendorf im Cupspiel gleich mit 5 NLB-Spielern ins Sportzentrum gekommen ist, werte ich als Kompliment und als Zeichen des Respekts. Dann waren die Jubiläumsanlässe, die von Erich Brassel, Lukas Pfiffner und Max Nadig organisiert wurden, ein toller Erfolg.  Es war ein Erlebnis, die Gesichter aus alten Zeiten wiederzusehen. Jetzt freuen wir uns auf das Highlight am 21. Januar 2017, wenn wir in Trikots aus den vierziger Jahren spielen. Ganz ohne Werbung und bei freiem Eintritt für die gesamte Bevölkerung. Das wird sicher eine riesen Gaudi.


Vorschau:
Jubiläumsspiel „75 Jahre SC Herisau“ in Original-Trikots aus den vierziger Jahren

SC Herisau – HC Prättigau-Herrschaft
21. Januar 2017, 20:00 Uhr
Sportzentrum Herisau, Eintritt frei


Was hat Sie positiv überrascht? Wo gibt es noch Verbesserungspotential?
Markus Bachschmied: Wenn man gegen Gleichklassige alles gewinnt, ist es schwer von Verbesserungspotential zu reden. Wichtig ist, dass die Jungs mit beiden Beinen auf dem  Boden bleiben. Trainer Markus Rechsteiner und seine Crew sorgen schon dafür, denn gewonnen ist noch nichts. Aber ich meine, unser Fanionteam ist sehr motiviert und  die Jungs wollen hoch hinaus.

Hat sich die Zielsetzung des SC Herisau durch die Siegesserie verändert?
Markus Bachschmied:  Nein, Ziel Nr. 1 ist und bleibt die komplette finanzielle Sanierung des Vereins. Und dann kommt der sportliche Teil. Es gibt keine Gründe, da etwas zu korrigieren. Das würden die Leute, die uns geholfen haben, auch nicht verstehen.

Wünsche an die Fans und Anhängerschaft?
Markus Bachschmied: Dass sie wie bisher die Mannschaft weiterhin so toll unterstützen. Es ist schön zu sehen, wie sehr sie die Mannschaft tragen und sich für den Verein engagieren.

Herr Bachschmied, vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg mit dem SC Herisau!


Weitere Informationen:
> Website SC Herisau
> Infos zur 1. Mannschaft und zum Staff


 

Top