SCHWIERIGES AUSWÄRTSSPIEL FÜR GOSSAU

Am Samstag, 17. September 2016, um 16 Uhr (Schützenwiese, Winterthur) trifft der FC Gossau in der siebten Runde der 1. Liga Meisterschaft auf den Nachwuchs von Winterthur. Gegen die Eulachstädter haben die Fürstenländer auf fremdem Terrain in den letzten Jahren jeweils nicht geglänzt.

(Markus Schildknecht) Die Gambino-Elf steht aktuell immer noch ohne Niederlage da und liegt mit dem FC Mendrisio punktgleich mit zwölf Zählern aus sechs Partien an der Tabellenspitze. Nun folgt aber mit Winterthur genau jenes Team, gegen das man in der Vergangenheit auf der Schützenwiese ohne Chancen war. In der letztjährigen Spielzeit setzte es eine 1:5 Klatsche ab und auch in der Saison zuvor gingen die Fürstenländer mit 0:4 unter.

„Immer schwierig gegen U21-Teams zu spielen“
FC Gossau Trainer Giuseppe Gambino sagt: „Es ist im Allgemeinen immer schwierig gegen solche Mannschaften zu spielen, die jungen Akteure sind top ausgebildet. Sie sind im spielerischen wie auch im taktischen Bereich im Vorteil“. Dazu stossen jeweils noch Spieler aus der Challenge League-Mannschaft. „Doch wir müssen uns nicht verstecken und wollen den Schwung aus den vergangenen Begegnungen mitnehmen“.

Vertrag mit Gojart Gjergji aufgelöst
Die sportliche Führung trennte sich erst kürzlich vom neu verpflichteten Gojart Gjergji, welcher eigentlich als Verstärkung unter Vertrag genommen wurde. Er kam aus einer Verletzung heraus, aber die ersten Spiele zeigten, dass er mit wenigen Einsatzminuten eher als Ergänzungsspieler einzustufen ist.

U21-Spieler vom FC St. Gallen verpflichtet
Dafür konnte man sich die Dienste des ehemaligen FCSG U21-Spielers Faton Ziberi sichern. Der Mittelfeldspieler schaffte bislang den Sprung ins Profigeschäft noch nicht und war dadurch ohne Verein. „Wir hatten bereits im Sommer Kontakt mit ihm, aber damals passte es noch nicht für beide Seiten“, so Gambino.

Samstag. 17. September 2016
FC Winterthur II – FC Gossau (16 Uhr, Schützenwiese, Winterthur)
FC Red Star ZH – USV Eschen/Mauren (16 Uhr, Allmend Brunau, Zürich)
FC Balzers – FC Mendrisio (16 Uhr, Rheinau, Balzers)
FC Seefeld ZH- FC St. Gallen II (16 Uhr, Lengg, Zürich)

Sonntag, 18. September 2016
FC Seuzach – FC Locarno (19.30 Uhr, Rolli, Seuzach)
FC Thalwil – Grasshopper Club Zürich II (20 Uhr, Etzliberg, Thalwil)

Tabelle 1. Liga – Gruppe 3

1. FC Mendrisio 6 3 3 0 12 : 6 12
2. FC Gossau 6 3 3 0 9 : 6 12
3. FC Thalwil 6 3 2 1 10 : 5 11
4. FC Winterthur II 6 3 1 2 11 : 8 10
5. Grasshopper Club Zürich II 6 3 0 3 10 : 10 9
6. USV Eschen/Mauren 5 2 2 1 11 : 7 8
7. AC Bellinzona 5 2 2 1 8 : 4 8
8. FC Balzers 6 2 2 2 4 : 6 8
9. FC St. Gallen II 6 2 1 3 9 : 10 7
10. FC Seuzach 6 2 0 4 8 : 12 6
11. FC Wettswil-Bonstetten 6 2 0 4 6 : 14 6
12. FC Locarno 6 1 2 3 7 : 7 5
13. FC Red Star ZH 6 1 2 3 10 : 14 5
14. FC Seefeld ZH 6 1 2 3 5 : 11 5
Top