SCHWIERIGES AUSWÄRTSSPIEL FÜR UZWIL – WIL EMPFÄNGT FRAUENFELD

Am Mittwoch, 30. November, 2016 muss der EHC Uzwil ins Bündnerland zum EHC Chur Capricorns reisen. Mit einem Heimspiel gegen den EHC Frauenfeld geht es für den EC Wil weiter und Seewen fordert Tabellenführer Bülach heraus. 


Arosa ist Favorit

Obwohl die Aroser gegen Dübendorf am vergangenen Wochenende eine Niederlage einstecken mussten, sind die Schanfigger im Spiel gegen den SC Weinfelden der klare Favorit. Die Bündner liegen mit 31 Punkten derzeit an fünfter Stelle. Die Trauben aus Weinfelden wurden zuletzt mit sechs Treffern im letzten Drittel vorgeführt und wollen an bessere Zeiten anknüpfen. Das Hinspiel gewann die Schädler-Equipe mit 4:1.


Zürcher Derby in Dübendorf

Im Zürcher Derby gegen den EHC Wetzikon ist der EHC Dübendorf ganz klar zu favorisieren, mit „nur“ drei Punkten Rückstand sitzt man Leader Bülach im Nacken. Die Glattaler laufen wieder zur alten Form auf und reihen Sieg an Sieg, zuletzt waren es sieben an der Zahl. Wetzikon hingegen ist ein wenig der Saft ausgegangen und die Ritsch-Truppe ist auf dem siebten Platz klassiert. Zuletzt feierte es aber ein 5:2 über Wil.


Hawks gastieren in Chur

Wieder in der Spur ist der EHC Chur, die Steinböcke siegten letztlich dreimal in Folge und kletterten auf den vierten Rang hoch. Nun wartet mit dem EHC Uzwil die rote Laterne im heimischen Hallenstadion, drei Zähler sind dabei fest eingeplant. Uzwil wartet weiter auf den ersten Sieg in der 1. Liga und ob dies gerade in der Bündner Kantonshauptstadt gelingen soll ist sehr fraglich. Zu Hause verloren die Uzwiler nämlich gleich mit 0:11.


Bülach beim heimstarken Seewen

Dass der EHC Seewen in diesem Jahr auf heimischem Eis ein sehr starker Gegner ist, stellte er bereits mehrfach unter Beweis. Nur gerade dreimal verlor man bisher im „Zingel“. Aber die Zürcher Unterländer aus Bülach sind trotzdem die grosse Überraschung der Saison und führen die Tabelle weiterhin an. Nach der Niederlage gegen Dübi gab es drei Siege in Serie und man konnte die Führung bisher verteidigen.


Wil empfängt Frauenfeld

Die Serie der Niederlagen erhöhte sich am vergangenen Samstag für die Wiler auf deren sieben. Trotz zwei Siegen zum Start in die neue Ära mit Trainer Raph Ott kam bisher noch nicht die erhoffte Wende. Frauenfeld kam zuletzt etwas ins stottern und musste den zweiten Platz an die Glattaler abgeben, doch gegen die Nachbarn aus Wil sollte eigentlich ein Erfolg machbar sein.


unbenannt

Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Bülach 16 13 0 0 3 75 : 30 39
2 EHC Dübendorf 16 12 0 0 4 85 : 41 36
3 EHC Frauenfeld 16 10 1 1 4 61 : 44 33
4 EHC Chur Capricorns 16 8 2 3 3 66 : 46 31
5 EHC Arosa 17 10 0 1 6 67 : 56 31
6 EHC Seewen 17 9 1 1 6 66 : 60 30
7 EHC Wetzikon 16 9 1 0 6 57 : 47 29
8 PIKES EHC Oberthurgau 17 8 0 0 9 61 : 53 24

9 SC Weinfelden 16 4 0 0 12 48 : 91 12
10 EC Wil 16 1 1 0 14 37 : 90 5
11 EHC Uzwil 17 0 0 0 17 20 : 85 0
Top