ST.OTMAR GEHT AUF REISEN

Der erste Europacup-Auftritt in dieser Saison führt den TSV St. Otmar nach Litauen zu Klaipeda Dragunas.

(St. Otmar) „Morgenstund hat Gold im Mund“ – unter diesem Motto tritt der TSV St. Otmar die Auswärtsreise nach Litauen an. Besammlung ist nämlich bereits um 04.15 Uhr. Um 07.05 Uhr wird der Flieger abheben Richtung Kopenhagen.

Längerer Aufenthalt
Nach einem längeren Aufenthalt in der dänischen Hauptstadt geht es dann weiter nach Palanga und von dort zum eigentlichen Spielort. Um 17.30 Uhr ist ein Training in der Spielhalle angesetzt. Das Spiel gegen Klaipeda Dragunas wird am Samstag, 19. November, um 15 Uhr angepfiffen.

Aufwärtstrend bestätigen
Für den TSV St. Otmar geht es darum, den Aufwärtstrend der letzten Spiele zu bestätigen und sich eine möglichst gute Ausgangslage für das Rückspiel in St. Gallen zu sichern. Dass in Litauen aber auch gut Handball gespielt wird, hat vor wenigen Tagen die litauische Nationalmannschaft mit dem Sieg gegen Norwegen unter Beweis gestellt.

Viele internationale Erfahrungen
Klaipeda Dragunas verfügt zudem über einige Erfahrung in den internationalen Wettbewerben, konnte sich der Verein doch in den letzten Jahren regelmässig für den Europacup qualifizieren.

Top