UZWIL IM BÜNDNERLAND – WIL ZU HAUSE GEGEN BÜLACH

Nach dem Meisterschaftsunterbruch geht es heute Mittwoch, 9. November in der 1. Liga Gruppe OST mit der zwölften Qualifikationsrunde weiter, dabei trifft der EHC Uzwil auswärts auf den Bündner Traditionsverein Arosa. Der EC Wil empfängt den Überraschungsleader Bülach. (mas)


Uzwil mit weiteren Anlauf 

Bislang konnten die Hawks aus Uzwil noch keine Punkte ergattern und stehen zu unterst in der Tabelle. Nun gastiert die Peter Rosol-Truppe im Schanfigg beim EHC Arosa und trifft auf einen Gegner, dem es auch noch nicht richtig zu laufen scheint. In den letzten vier Begegnungen wechselten sich Sieg und Niederlage regelmässig ab. Beim ersten Aufeinandertreffen setzte sich Arosa mit 4:1 durch.


Weinfelden nur mit Aussenseiterchancen

Auch der SC Weinfelden scheint auf dem Papier mehr oder weniger chancenlos zu sein, zwar spielt man in der heimischen „Gütti“, doch der EHC Dübendorf wird ein harter Brocken für die Thurgauer werden. Weinfelden gewann vor der Pause gegen die Wiler Bären mit 5:2 und führen das untere Tableau der Tabelle an. Die Glattaler stehen mit 21 Zählern auf dem dritten Platz und wollen mit einem Erfolg weiter Boden auf Tabellenführer Bülach gut machen.


Die PIKES stehen unter Druck

Die PIKES stehen nach dem blamablen Cupout gegen Zweitligist Herisau ein wenig unter Druck. Der Trainerwechsel scheint noch nicht die gewünschte Wirkung erzielt zu haben und nun kommen die Capricorns aus Chur. Die Churer sind im Soll und wollen den Anschluss an das Spitzenduo Bülach und Frauenfeld nicht verlieren, dafür braucht es aber unbedingt einen Sieg in Romanshorn.


Seewen ist nicht mehr zu unterschätzen

Dass der EHC Seewen in dieser Spielzeit ein ernstzunehmender Kontrahent ist, mussten bereits einige Teams erfahren. Die Schwyzer stehen denn auch etwas überraschend auf dem vierten Tabellenplatz. Mit 20 Punkten, also zwei Zähler mehr als die Zürcher Oberländer aus Wetzikon. Nach dem 2:7 gegen die PIKES gab es im Cup für die Ritsch-Equipe beim 6:1-Sieg über Zweitligist St. Gallen ein Erfolgserlebnis.


Wil fordert Leader Bülach

Keine leichte Aufgabe steht dem EC Wil bevor, welcher den überraschenden Tabellenführer Bülach im Sportpark Bergholz begrüssen darf. In der Hinrunde musste der Vorletzte eine derbe 0:7-Pleite über sich ergehen lassen. Neun Siege in elf Partien sagt alles über die aktuelle Verfassung der Zürcher Unterländer aus. Hätte jemand dieses Effort vor der Saison prophezeiht, wäre er für verrückt erklärt worden.

unbenannt

Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Bülach 11 9 0 0 2 49 : 19 27
2 EHC Frauenfeld 11 8 1 0 2 47 : 26 26
3 EHC Dübendorf 11 7 0 0 4 53 : 34 21
4 EHC Seewen 11 6 1 0 4 38 : 35 20
5 EHC Chur Capricorns 11 5 1 3 2 48 : 31 20
6 EHC Arosa 11 6 0 1 4 41 : 38 19
7 EHC Wetzikon 10 6 0 0 4 34 : 29 18
8 PIKES EHC Oberthurgau 11 5 0 0 6 38 : 36 15

9 SC Weinfelden 11 3 0 0 8 34 : 61 9
10 EC Wil 11 1 1 0 9 29 : 58 5
11 EHC Uzwil 11 0 0 0 11 14 : 58 0
Top