UZWIL UND FRAUENFELD GEWINNEN KANTONSDUELLE

Rund eine Woche vor Meisterschaftsbeginn in der 1. Liga OST gewinnt der EHC Uzwil das kantonale Aufeinandertreffen gegen den EC Wil mit 5:4 nach Verlängerung. 

(mas) Dabei begann die Partie der Hawks nicht nach Wunsch und lagen nach bereits 151 Sekunden im Hintertreffen. Die neu von Petr Rosol trainierten Uzwiler kamen jedoch noch im Startdrittel zu Ausgleich. Das zweite Drittel konnten die Gäste mit 2:1 Toren für sich entscheiden. Dafür gewannen die Wiler Bären den Schlussabschnitt und so musste eine Verlängerung über Sieg und Niederlage entscheiden.

EC Wil – EHC Uzwil 5:4 n.V. (1:1, 1:2, 2:1, 0:1)
Telegramm


Frauenfeld gewinnt Thurgauer Derby

Der Gast aus Romanshorn legte nach 21 Sekunden bereits vor, das Heimteam konnte erst kurz vor der zweiten Pause ausgleichen. Den Siegtreffer erzielte Marco Kurzbein 49 Sekunden vor dem fälligen Penaltyschiessen.

EHC Frauenfeld – EHC PIKES Oberthurgau 2:1 n. V. (0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Telegramm


Klarer Erfolg für Dübendorf

Einen klaren 6:2 Sieg verbuchte der EHC Dübendorf gegen den österreichischen Vertreter EHC Bregenzerwald, welcher als einer der ganz grossen Favoriten am kommenden Samstag, 17. September 2016, in die neue 1. Liga OST Meisterschaft startet. Den Grundstein zum Erfolg legten die Glattaler mit vier Toren in den ersten 20 Minuten.

EHC Dübendorf – EHC Bregenzerwald 6:2 (4:0, 1:2, 1:0)
Telegramm


Gelungene Hauptprobe für Wetzikon

Ein weiterer Widersacher von Wil und Uzwil ist der EHC Wetzikon mit seinem Trainer Andi Ritsch. Zunächst kamen die Zürcher Oberländer im letzten Testspiel gegen den EHC Basel/KLH nicht in Fahrt. Nach einem 1:3 Rückstand gelang ihnen am Ende ein knapper Erfolg in der Overtime.

EHC Wetzikon – EHC Basel/KLH 5:4 n.V. (1:3, 1:1, 2:0, 1:0)
Telegramm


Knappe Niederlage des EHC Chur

Die Churer Truppe von Trainer Marcel Habisreutinger musste sich dem EHC Wiki-Münsingen mit 3:4 geschlagen geben. Die Bündner holten einen 0:2 Rückstand auf, mussten sich aber trotzdem knapp geschlagen geben.

EHC Wiki-Münsingen – EHC Chur Capricorns 4:3 (2:0, 1:2, 1:1)
Telegramm


EHC Brandis – EHC Seewen 3:4 (1:0, 1:2, 1:2)
Telegramm


EHC Thun – EHC Bülach 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)
Telergramm


2. Liga-Spitzenkampf bereits in der Vorbereitung

Mit dem HC Prättigau-Herrschaft und dem SC Herisau trafen sich am Samstag, 10. September 2016, gleich zwei Favoriten aus der 2. Liga Gruppe 2 zum Test. Dabei schwangen die Bündner einmal mehr oben aus und setzten sich mit 5:3 durch, wobei das letzte Tor ein „Empty-Netter“ war.

HC Prättigau-Herrschaft – SC Herisau 5:3 (1:1, 1:1, 3:1)
Telegramm

Top