WASA-SPIELER KUGELT SICH DIE SCHULTER AUS

UHC Waldkirch-St. Gallen Verteidiger Jeanot Eschbach verletzte sich im letzten Spiel vor der Weihnachtspause an der rechten Schulter und muss voraussichtlich zwischen sechs und acht Wochen Pause einlegen.

Der routinierte Defensivakteur kugelte sich im Meisterschaftsspiel vom vergangenen Sonntag in der Sportanlage Grossmatt in Kirchberg gegen den SV Wiler-Ersigen bei der 3:5 Niederlage die rechte Schulter aus. Er wird die letzten fünf Qualifikationsspiele für das achtplatzierte WaSa nicht zur Verfügung stehen. Eschbach: „Ich werde mit voller Energie daran arbeiten, möglichst schnell wieder auf dem Feld zu stehen um „das beste Team“ unterstützen zu können“.

Top