WIL UND UZWIL MIT NIEDERLAGEN – FRAUENFELD GEWINNT IN SEEWEN

Dank eines 5:4 Sieges in Seewen schliesst der EHC Frauenfeld bis auf einen Zähler zu Leader Bülach auf; der hingegen verliert das Spitzenspiel auf heimischem Eis gegen Dübendorf mit 1:5. Weiter ohne Punkt steht der EHC Uzwil da. Er unterliegt zu Hause dem SC Weinfelden mit 1:6. Auch die Wiler verlassen das Eis mit einer 2:7 Niederlage gegen die PIKES aus Romanshorn.

Frauenfeld gewinnt beim heimstarken Seewen

Mit einem 5:4-Erfolg beim EHC Seewen kann der EHC Frauenfeld bis auf einen Zähler zu Spitzenreiter Bülach aufschliessen. Im ersten Abschnitt trafen beide Teams je einmal und im mittleren Drittel wechselte die Führung dreimal und die Thurgauer gingen mit einer 4:3 Führung ins letzte Drittel. In diesem sorgte Pascal Rieser in der 53. Minute für die Entscheidung. Das 4:5 rund sechs Sekunden vor Schluss kam zu spät.

EHC Seewen – EHC Frauenfeld 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)
Telegramm


Wiler Bären ohne Chance bei den PIKES

Die PIKES waren für den EC Wil eine Nummer zu gross und mussten sich mit einer klaren 2:7-Schlappe geschlagen geben. Mit zwei schnellen Toren in den ersten fünf Minuten sorgten die Romanshorner schon früh für klare Verhältnisse. Nach vier weiteren Gegentoren im mittleren Drittel war der Wiler Widerstand endgültig gebrochen. Wenigstens verdarben die Wiler mit zwei Treffern den Shutout für PIKES-Hüter Daniel Schenkel.

EHC PIKES Oberthurgau – EC Wil 7:2 (2:0, 4:0, 1:2)
Telegramm


Dübendorf bezwingt den Leader

Mit einem 5:1-Sieg bei Tabellenführer Bülach kommt der EHC Dübendorf immer besser in Fahrt. Die Bülacher gingen bereits früh in Führung aber die Glattaler liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und sorgten mit zwei Toren im Mitteldrittel für die Wende. Mit drei Tore in den letzten zwei Minuten sicherte sich der EHCD die drei Punkte und kann somit den Abstand auf Bülach auf drei Zähler verkürzen.

EHC Bülach – EHC Dübendorf 1:5 (1:0, 0:2, 0:3)

Telegramm


Heimniederlage für den EHC Uzwil

Der EHC Uzwil kommt einfach nicht vom Fleck und verliert gegen den SC Weinfelden am Ende klar mit 1:6 und wartet weiter auf die ersten Punkte. Die ersten 20 Minuten können die Hawks noch ausgeglichen gestalten, danach trennte sich die Spreu vom Weizen immer mehr und die Platzherren kassierten drei Tore. Auch im letzten Abschnitt musste sich Torhüter Kevin Fehr noch zweimal bezwingen lassen.

EHC Uzwil – SC Weinfelden 1:6 (1:1, 0:3, 0:2)
Telegramm


Arosa gewinnt irre Begegnung gegen Wetzikon

In einem dramatischen Spiel bezwingt der EHC Arosa den EHC Wetzikon nach einem 1:3 Rückstand noch mit 7:6. Dabei hatten die Schanfigger zunächst den besseren Start und führten bereits nach 20 Sekunden, doch die Zürcher Oberländer drehten die Partie mit drei Toren noch im Startdrittel. Danach gelangen den Bündner drei Treffer zur zwischenzeitlichen 4:3 Führung. Die Schädler-Truppe legte nachkommend stets vor aber die Wetziker liessen sich zunächst nicht abwimmeln. Den Siegestreffer schoss schlussendlich Andri Kessler in der 54. Minute.

EHC Arosa – EHC Wetzikon 7:6 (1:3, 4:1, 2:2)

Telegramm


Rangliste 1. Liga, OS / Ost, Gruppe 1

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Bülach 13 10 0 0 3 57 : 24 30
2 EHC Frauenfeld 12 9 1 0 2 52 : 30 29
3 EHC Dübendorf 13 9 0 0 4 68 : 36 27
4 EHC Arosa 13 8 0 1 4 51 : 44 25
5 EHC Chur Capricorns 12 6 1 3 2 51 : 32 23
6 EHC Seewen 13 6 1 1 5 45 : 44 21
7 EHC Wetzikon 12 6 1 0 5 44 : 39 20
8 PIKES EHC Oberthurgau 13 6 0 0 7 46 : 41 18

9 SC Weinfelden 13 4 0 0 9 41 : 72 12
10 EC Wil 13 1 1 0 11 31 : 72 5
11 EHC Uzwil 13 0 0 0 13 15 : 67 0
Top